Theaterpädagoge*in / Projektleiter*in für das Projekt ››Theater in die Schule‹‹

zum 1. Februar 2017, für die laufende Spielzeit 2016/17 und folgende Spielzeit 2017/18

Das Projekt ››Theater in die Schule‹‹ ist ein Kooperationsprojekt zwischen der Bürgerstiftung Braunschweig, dem Staatstheater Braunschweig und den beiden Braunschweiger Schulen IGS Volkmarode und Realschule Sidonienstraße.

Ziel des Projektes ist, kulturelle Bildung in Schulen langfristig zu fördern. Gemeinsam wird seit der Spielzeit 2008/09 in intensiver und kontinuierlicher Zusammenarbeit der Weg zur Kulturschule gegangen. Das Projekt ist einzigartig im Großraum Braunschweig und außergewöhnlich im Vergleich zu anderen Kooperationsprojekten von Schule und Theater.

Bausteine der Zusammenarbeit

Auswahl der Inszenierungen und vorbereitende Angebote

Alle Schüler*innen eines Jahrganges besuchen in jedem Schuljahr jeweils eine Aufführung einer Sparte am Staatstheater Brauschweig (Junges Staatstheater, Tanz, Musiktheater, Schauspiel, Konzert). Die Auswahl der Produktionen findet gemeinsam mit den Kolleg*innen der betreffenden Jahrgänge statt.

Begleitend zur Inszenierung nehmen Schüler*innen und Lehrende an folgenden Angeboten teil:

-        Führungen durch das Theater (jeweils für die neuen 5. Jahrgänge)

-        Vor- oder Nachgespräche mit Dramaturgen und Darstellern

-        Spielpraktische Einführungsworkshops zu den jeweiligen Inszenierungen

-        Probenbesuche

 

Projektwochen

Anknüpfend an die jeweilige Inszenierung finden in den Schulen eigene künstlerische Projekte statt, die während speziell eingerichteter Projektwochen intensiviert werden. Solche intensiven Projektphasen finden in den Schulen wie folgt statt:

-        IGS Volkmarode: Jahrgang 5 – 7 sowie seit 2015/16 neu in Jahrgang 11

-        RS Sidonienstraße: Jahrgang 5 – 8

Vorbereitend dazu finden Projektbesprechungen und Workshops mit den Lehrer/innen statt, in denen die Projektwochen inhaltlich und organisatorisch vorbereitet werden. Zentraler Bestandteil der Workshops sind künstlerische Arbeitsweisen und Methoden, die immer auch eine Professionalisierung und Fortbildung der Lehrenden zum Ziel haben.

Integration in den Unterricht: Im Unterricht werden verschiedene Aspekte aus dem Stück herausgegriffen und in die curricularen Vorgaben eingebettet. Kooperative, interdisziplinäre und praxisnahe Lehr- und Lernformen angeregt und prozess- und projektorientiertes Arbeiten ermöglicht.

In einer abschließenden Theaterwoche erforschen die Schüler*innen unter Anleitung der Lehrkräfte in unterschiedlichen Projektgruppen ein spezifisches Gebiet und Themen rund um die Inszenierung – der Klassenverband wird dazu aufgelöst. Dabei bekommen die Projektgruppen Unterstützung von Mitarbeiter*innen des Theaters und freischaffenden Künstler*innen sowie Studierenden der künstlerischen Fächer Darstellendes Spiel, Kunst oder Musik. Die Ergebnisse werden vor Publikum, meist in Form einer Aufführung in den Schulen präsentiert. Abhängig von der jeweiligen Präsentationsform werden einzelne Ergebnisse auch im Theater gezeigt. Es entstehen vielfältige Ergebnisse wie Klanginstallationen, Videofilme, Ausstellungen, Tanz- und Theaterszenen, Fotocollagen und eigene Texte, die gemeinsam präsentiert werden. Das heißt, dass je Projektjahr derzeit ca. 1050 Schülerinnen und Schüler sowie ca. 75 Lehrkräfte an den Aktivitäten teilnehmen und diese mitgestalten.

Koordiniert wird »Theater in die Schule« von einer/m Theaterpädagogin/en, die/der die Schnittstelle zwischen Theater und Schulen bildet.

 

Aufgabenbereiche

-        Leitung des Projektes: Ansprechpartner für Belange der Schulen und der Bürgerstiftung, Vermittlung zwischen den drei Kooperationspartnern, Organisation, Konzeption und Evaluation des Projektes

-        In Absprache mit den Schulen und dem Theater ein Gesamtkonzept anhand der oben aufgeführten Projektbausteine für das Projektjahr der jeweiligen Jahrgänge entwickeln

-        Konzept für die Weiterentwicklung des Projektes ab der Spielzeit 2017/18 (unter der neuen Intendanz von Dagmar Schlingmann) in Zusammenarbeit mit den Kolleg*innen der theaterpädagogischen Abteilung und den Projektpartnern (Stiftung, Intendanz und Künstlerischer Leiter des Jungen Staatstheaters) entwickeln

-        Unterstützung und Gestaltung des theaterpädagogischen Programms in Zusammenarbeit mit den Kolleg*innen der theaterpädagogischen Abteilung u. a. Konzeption und Durchführung von Workshops, Mitarbeit an theaterpädagogischen Projekten, Organisation und Betreuung der Braunschweiger Schultheaterwoche

 

Voraussetzungen

-        abgeschlossenes Hochschulstudium im Bereich der Theaterpädagogik, der Dramaturgie oder vergleichbaren kulturwissenschaftlichen oder kulturpädagogischen Studiengängen

-        Erfahrungen mit kooperativen Kulturprojekten, Partizipationsprozessen und Formaten der Zusammenarbeit, vorzugsweise in der Kooperation zwischen Theater und Schule

-        Erfahrungen in der Konzeptionierung, Durchführung und Evaluation von Projekten

-        Eigenständigkeit und Verantwortungsbereitschaft

-        Flexibilität und Teamfähigkeit sowie die Bereitschaft zu unregelmäßigen Arbeitszeiten

-        hohes Maß an Organisationskompetenz sowie Kommunikations- und Beratungskompetenz

-        Fundierte Kenntnisse gängiger EDV Anwendungen

 

Weitere Informationen zu unserem Programm finden Sie hier.

Die Anstellung erfolgt nach NV-Bühne.

Bitte senden Sie ihre aussagekräftigen Unterlagen bis spätestens 15. Dezember 2016 ausschließlich digital per Email an: IrisKleinschmidt(at)staatstheater-braunschweig.de

Atelierleiter/in- Leiter/in Malsaal/Plastikerwerkstatt


Das Staatstheater Braunschweig ist das zweitgrößte Mehrspartentheater Niedersachsens. Neben dem Repertoirebetrieb mit den Sparten Musiktheater, Konzert, Schauspiel und Tanz, sowie dem Kinder- und Jugendtheater, veranstaltet das Staatstheater auch regelmäßig Festivals für Internationales Theater und junge Regie.

Wir suchen ab der Spielzeit 2017/2018

eine/n Atelierleiter/in- Leiter/in Malsaal/Plastikerwerkstatt


Als Leiter/in des Malsaals und der Plastikerwerkstatt sind Sie für die Organisation und Leitung der Abteilung mit 8 Mitarbeiter/innen verantwortlich.

Dazu nehmen Sie an Bauproben, Werkstattabgaben und Dispositionssitzungen teil. Sie ermitteln den Material- und Investitionsbedarf für die Abteilung, organisieren Arbeitsabläufe, planen den Ressourceneinsatz und überwachen die qualitativen und künstlerischen Arbeitsergebnisse.

Initiativ entwickeln Sie Material- und Fertigungsvorschläge nach künstlerischen Vorgaben, erstellen Proben und setzen diese in Zusammenarbeit mit den Werkstätten um.

Ebenso arbeiten Sie bei der hochwertigen Ausführung von Theatermalereien, sowie Farb- und Oberflächengestaltung mit.

Wir erwarten ein abgeschlossene Ausbildung zum Bühnenmaler (m/w) oder ein Fachhochschulstudium der Bühnenmalerei, bühnenplastische Kenntnisse, mehrjährige Berufserfahrung in einem Mehrspartentheater sowie Erfahrung in der Mitarbeiterführung.

Interesse am Theater, künstlerische und handwerklich-technische Begabung, künstlerisches Einfühlungsvermögen, Kommunikationsfähigkeit, Organisationsgeschick sowie Kostenbewusstsein runden Ihr Profil ab.  

Der Vertrag richtet sich nach dem NV-Bühne.

 

Ihre aussagekräftige Bewerbung richten Sie bitte bis zum 31. Dezember 2016 an das

Staatstheater Braunschweig

Verwaltungsdirektion

Am Theater

38100 Braunschweig

 

oder

bewerbung(at)staatstheater-braunschweig.de

 

Eingangsbestätigungen/Zwischennachrichten werden nicht versandt. Sofern die Rücksendung der Unterlagen gewünscht wird, ist den Bewerbungsunterlagen ein frankierter Rückumschlag beizufügen. Andernfalls werden die Bewerbungsunterlagen vier Wochen nach Abschluss des Auswahlverfahrens nach den Vorgaben des Datenschutzrechts vernichtet. Elektronische Bewerbungen werden entsprechend gelöscht

Werkstattleitung (m/w) für die Damenschneiderei


Das Staatstheater Braunschweig ist das zweitgrößte Mehrspartentheater Niedersachsens. Neben dem Repertoirebetrieb mit den Sparten Musiktheater, Konzert, Schauspiel und Tanz, sowie dem Kinder- und Jugendtheater, veranstaltet das Staatstheater auch regelmäßig Festivals für Internationals Theater und junge Regie.

Wir suchen ab dem 15. Februar 2017 bis zum Ende der Spielzeit 2017/2018 (31. Juli 2018) für die Kostümabteilung
eine Werkstattleitung (m/w) für die Damenschneiderei als Elternzeitvertretung.

Neben dem Meisterabschluss als Damenschneider/in bzw. Maßschneider/in, Schwerpunkt Damen, setzen wir ein hohes Maß an Belastbarkeit und selbstständiges Arbeiten voraus. Weiterhin erwarten wir Einsatzbereitschaft und Teamfähigkeit, die Fähigkeit zu einem souveränen Umgang mit Mitarbeitern und künstlerischem Personal sowie künstlerisches Einfühlungsvermögen.

Wir bieten eine interessante, vielseitige und verantwortungsvolle Tätigkeit in einem engagierten Team. Das Arbeitsverhältnis richtet sich nach NV-Bühne, SR Bühnentechniker.

Das Arbeitsverhältnis ist befristet zum Zweck der Elternzeitvertretung.

Ihre aussagekräftige Bewerbung richten Sie bitte bis zum 2. Dezember 2016 an das

Staatstheater Braunschweig
Verwaltungsdirektion
Am Theater
38100 Braunschweig

oder

bewerbung(at)staatstheater-braunschweig.de


Eingangsbestätigungen/Zwischennachrichten werden nicht versandt. Sofern die Rücksendung der Unterlagen gewünscht wird, ist den Bewerbungsunterlagen ein frankierter Rückumschlag beizufügen. Andernfalls werden die Bewerbungsunterlagen vier Wochen nach Abschluss des Auswahlverfahrens nach den Vorgaben des Datenschutzrechts vernichtet. Elektronische Bewerbungen werden entsprechend gelöscht.

Beleuchtungsmeister/in


Das Staatstheater Braunschweig sucht zur Spielzeit 2017/2018 oder früher

eine/einen Beleuchtungsmeister/in


Das Staatstheater Braunschweig ist ein Vier-Sparten-Haus mit Musiktheater, Schauspiel, Tanz und Kinder- und Jugendtheater, zudem Veranstalter internationaler Festivals und Gastspielen.

Zu den Aufgaben gehört im Wesentlichen:

- Lichtgestaltung und Betreuung von Neuproduktionen als Partner der Kunst in Absprache mit dem Leiter der Beleuchtungsabteilung
- Erstellen und Pflegen von Stückdokumentationen für den beleuchtungstechnischen Ablauf im Repertoirebetrieb
- Sicherstellung des reibungslosen beleuchtungstechnischen Ablaufs bei allen Veranstaltungen mit besonderem Augenmerk auf Qualität und Sicherheit
- Einrichten und Betreuen von Proben und Vorstellungen
- Fachliche und organisatorische Anleitung des Personals der Abteilung
- Organisation und Kontrolle bei der Anfertigung von beleuchtungstechnischen Sonderbauten
- Materialplanung und Erstellen von produktionsbedingten Kostenvoranschlägen
- Einbindung in die technische Planungsphase der Produktion und konstruktive Mitarbeit bei der Umsetzung künstlerischer Ideen in Zusammenarbeit mit allen technischen Abteilungen
- Organisation und Kontrolle von Prüf- und Reparaturarbeiten an Beleuchtungsgeräten und der Beleuchtungsanlage

Voraussetzungen

Wir erwarten:

- Eine abgeschlossene Ausbildung zum Beleuchtungsmeister/in oder Meister/in für Veranstaltungstechnik (Schwerpunkt Beleuchtung)
- Eine Ausbildung als Elektriker/in oder einem artverwandten Beruf wäre von Vorteil
- Praktische Erfahrung im Repertoirebetrieb eines Mehrspartenhauses ist von Vorteil
- Souveräne, professionelle Zusammenarbeit mit der Kunst und allen beteiligten Mitarbeitern
- Sicheres technisches und beleuchtungstechnisches Wissen
- Bedienung der Lichtstellanlage bei Beleuchtungsproben und Vorstellungen
- Kenntnisse in der Netzwerktechnik und in der Videotechnik

Eine hohe Motivation, Einsatzbereitschaft, Flexibilität und Belastbarkeit sowie selbständiges und eigenverantwortliches Arbeiten setzten wir ebenso voraus wie Führungsqualitäten und Durchsetzungsvermögen.
Sozialkompetenz, Teamfähigkeit und organisatorisches Geschick, sicherer Umgang mit arbeitsschutzrechtlichen Vorschriften und EDV-Kenntnisse werden ebenfalls erwartet.

Wir bieten eine interessante, vielseitige und verantwortungsvolle Tätigkeit als Teil eines engagierten Teams in einem kreativen und internationalen Umfeld am zweitgrößten Theater Niedersachsens.

Es handelt sich um eine Vollzeitbeschäftigung. Die Vergütung erfolgt gemäß NV-Bühne.

Wir freuen uns über eine aussagekräftige Bewerbung.

Diese senden Sie bitte bis zum 10. Dezember 2016 an:

Staatstheater Braunschweig
Verwaltungsdirektion
Am Theater
38100 Braunschweig

oder

bewerbung(at)staatstheater-braunschweig.de


Eingangsbestätigungen/Zwischennachrichten werden nicht versandt. Sofern die Rücksendung der Unterlagen gewünscht wird, ist den Bewerbungsunterlagen ein frankierter Rückumschlag beizufügen. Andernfalls werden die Bewerbungsunterlagen vier Wochen nach Abschluss des Auswahlverfahrens nach den Vorgaben des Datenschutzrechts vernichtet. Elektronische Bewerbungen werden entsprechend gelöscht.

Bühnenhelfer/innen gesucht


Das Staatstheater Braunschweig sucht Bühnenhelfer (m/w) auf 450,- Euro-Basis.

Wir erwarten Zuverlässigkeit, hohe Flexibilität, Belastbarkeit, Motivation, Eigeninitiative, technisches Verständnis, handwerkliches Geschick, Schwindelfreiheit, Teamfähigkeit und Verantwortungsbewusstsein, Bereitschaft zu unregelmäßigen Arbeitszeiten auch am Wochenende und in den Abendstunden.

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung mit einem kurzen Lebenslauf ausschließlich per Mail an: bewerbung(at)staatstheater-braunschweig.de

Regiehospitanten Schauspiel gesucht


Ab Ende Januar 2017
gibt es für die Produktionen des Schauspiels noch freie Plätze für Hospitanten! Als Regiehospitant begleitet man eine Produktion von der ersten Probe bis zur Premiere. Bei einer Dramaturgiehospitanz gehört ebenfalls das Vor- und Nachbereiten einer Produktion, Recherche sowie organisatorische Aufgaben zum Tagesablauf. Voraussetzung für ein Praktikum ist großes Interesse am Theater, die Lust auf Arbeit im Team und mindestens sechs Wochen Zeit für das Praktikum (max. 3 Monate).
Bewerbungen für ein zweiwöchiges Schülerpraktikum können wir nicht berücksichtigen.

Ihre Bewerbung richten Sie bitte ausschließlich per E-Mail (mit Motivationsschreiben auf max. einer A4-Seite, mit Lebenslauf auf max. zwei A4-Seiten, in einer zusammenhängenden PDF-Datei) an:

KatrinBreschke[at]staatstheater-braunschweig.de

Regiehospitanten/innen für die Oper »Werther«


Das Staatstheater Braunschweig sucht Regiehospitanten/innen für die Oper »Werther« von Jules Massenet (Regie: Benjamin Prins). Probenzeitraum ist vom 7. Dezember 2016 bis zum 21. Januar 2017.

Als Regiehospitant/in begleitet man die Produktion von der ersten Probe bis zur Premiere und unterstützt das Regieteam bei der Vor- und Nachbereitung der Proben.

Voraussetzungen:
- große Begeisterung für das Theater
- Zuverlässigkeit und Organisationstalent
- Teamfähigkeit

Erfahrungen im Theaterbereich wären von Vorteil, sind aber keine Bedingung.

Bitte richtet eure Bewerbung bis zum 1. Dezember 2016 an:
NatalieSchramm(at)staatstheater-braunschweig.de

Dramaturgie- und / oder Regiehospitanz Musiktheater


Die Dramaturgie Musiktheater sucht ab sofort Hospitanten für die neue Spielzeit mit Schwerpunkt Regie oder Dramaturgie. Als Regiehospitant begleitet man eine Produktion von der ersten Probe bis zur Premiere. Bei einer Dramaturgiehospitanz gehört ebenfalls das Vor- und Nachbereiten einer Produktion, Recherche sowie organisatorische Aufgaben zum Tagesablauf. Voraussetzung für ein Praktikum ist großes Interesse am Theater, die Lust auf Arbeit im Team und mindestens sechs Wochen Zeit für das Praktikum (max. 3 Monate). Bewerbungen für ein zweiwöchiges Schülerpraktikum können wir nicht berücksichtigen.

Ihre Bewerbung richten Sie bitte ausschließlich per E-Mail (mit Motivationsschreiben auf max. einer A4-Seite, mit Lebenslauf auf max. zwei A4-Seiten, in einer zusammenhängenden PDF-Datei) an:

SarahGrahneis[at]staatstheater-braunschweig.de (Musiktheater)

Praktikum im Jungen Staatstheater & der Theaterpädagogik


Das Junge Staatstheater und die Theaterpädagogik bieten zur Berufsorientierung regelmäßig Praktikumsplätze an. Voraussetzung für ein Praktikum ist großes Interesse am Theater, die Lust auf Arbeit im Team und mindestens sechs Wochen Zeit. Das Praktikum ist in den Bereichen Regie, Dramaturgie und Theaterpädagogik möglich. Eine Kombination ist nach Absprache möglich.

Ein Praktikum im Rahmen eines dreiwöchigen Schulpraktikums ist in dem Bereich Dramaturgie oder Theaterpädagogik möglich, das Mindestalter liegt hierbei bei 14 Jahren.

Desweiteren bietet die Theaterpädagogik die Möglichkeit eines Jahrespraktikums in Verbindung einer schulischen Ausbildung z.B. der Fachoberschulreife an.  Bitte senden sie hierfür ihr Bewerbungsschreiben in dem Zeitraum vom  1. Februar bis 31. März ein.

Ihre Bewerbung richten Sie bitte ausschließlich per E-Mail (mit Motivationsschreiben auf max. einer A4-Seite, mit Lebenslauf auf max. zwei A4-Seiten, in einer zusammenhängenden PDF-Datei) an: Junges(at)staatstheater-braunschweig.de