StaatstheaterFreunde e. V.

Über 550 Mitglieder der »Gesellschaft der StaatstheaterFreunde e. V.« unterstützen Projekte im Staatstheater durch ihre Mitgliedsbeiträge und Spenden, die beide auch von der Steuer absetzbar sind. Mindestens genauso wichtig sind die Kontakte zu den Künstlern auf und hinter der Bühne, die exklusiv für die StaatstheaterFreunde in Theaterkreisen oder bei Probenbesuchen möglich sind.  Besuchen Sie uns unter www.staatstheaterfreunde-bs.de und erfahren Sie mehr.

Wir freuen uns auf Sie!
Gesellschaft der StaatstheaterFreunde
in Braunschweig e. V.
Am Theater 1
38100 Braunschweig

 

Stiftung für das Staatstheater Braunschweig

Möchten Sie eine gesicherte Zukunft des Staatstheaters fördern? 

Dann überweisen Sie eine Spende oder noch nachhaltiger: Werden Sie Zustifter, um das seit 2005 kontinuierlich angestiegene Kapital weiter zu vergrößern. Ab einer Summe von 5.000 € haben Zustifter auch einen Platz im Stiftungskuratorium und sind an den Entscheidungen für die Stiftungsprojekte beteiligt.

Wir freuen uns über Ihr Interesse! 
Ein Info-Flyer über Bestimmungen und Ziele der Stiftung ist in allen Spielstätten des Staatstheaters und über die Gesellschaft der Staatstheaterfreunde in Braunschweig e.V. erhältlich.

Weitere Informationen und Kontakt:
Stiftung für das Staatstheater Braunschweig
Verwaltungsdirektion
Am Theater
38100 Braunschweig
Telefon 0531 1234 401
Fax 0531 1234 403
kontakt@stiftung.staatstheater-braunschweig.de
www.stiftungstaatstheater-braunschweig.de
Kontodaten: Nord / LB Braunschweig
BIC NOLADE2HXXX IBAN
DE12250500000199997776
Vorstand der Stiftung: Gernot Tartsch (Vorsitzender), Stefan Mehrens (Stellvertretender Vorsitzender), Beate Kirchner, York Steifensand
Kuratorium der Stiftung: Dr. Bettina Rothärmel (Vorsitzende), Oberbürgermeister Ulrich Markurth, Generalintendantin Dagmar Schlingmann, Ulrike Munte, Dr. Henrich Wilckens

 

Stiftung Braunschweigischer Kulturbesitz

Die Stiftung Braunschweigischer Kulturbesitz vereint seit ihrer Gründung im Jahr 2005 unter ihrem Dach den Braunschweigischen Vereinigten Kloster- und Studienfonds und die Braunschweig-Stiftung. Aus den Erträgen des Teilvermögens des Braunschweigischen Vereinigten Kloster- und Studienfonds – der 1569 von Herzog Julius aus ihm durch die Reformation zugefallenem kirchlichen Vermögen gegründet wurde – unterstützt die Stiftung Braunschweigischer Kulturbesitz kirchliche, kulturelle und soziale Projekte. 

Die im Jahre 1934 errichtete Braunschweig-Stiftung dient indes der Förderung der Universität Braunschweig, des Staatstheaters Braunschweig und des Braunschweigischen Landesmuseums. Darüber hinaus übernimmt die Stiftung Braunschweigischer Kulturbesitz für das Land Niedersachsen die regionale Kulturförderung in den Landkreisen Helmstedt, Peine und Wolfenbüttel sowie den Städten Braunschweig und Salzgitter.

 

Bürgerstiftung Braunschweig

100 Menschen mit mehr als 100 Ideen, aber dem gemeinsamen Grundsatz »MitTragen – MitDenken – MitGestalten« haben sich 2003 zusammengefunden und die Bürgerstiftung Braunschweig gegründet. Für uns steht die operative Projektarbeit an erster Stelle. Mehr als 80 Projekte mit den Förderschwerpunkten Bildung und Erziehung, Integration,  Gewaltprävention und Konfliktberatung, Mobilisierung bürgerschaftlichen Engagements, Sport und Gesundheit, Natur und Umwelt, Kunst, Kultur und Denkmalschutz werden von uns betreut. In den Schwerpunkten zeigt sich die ganze Vielfalt einer Bürgerstiftung. In ihr sollen sich alle BraunschweigerInnen, jung und alt, TheatergängerInnen oder KinobesucherInnen, wiederfinden können. Seit 2008 gibt es durch die Kooperation mit dem Staatstheater Braunschweig, der Realschule Sidonienstraße und der Integrierten Gesamtschule Volkmarode das Projekt »Theater in die Schule«. 

Bürgerstiftung Braunschweig
Haus der Braunschweigischen Stiftungen
Löwenwall 16
38100 Braunschweig
Telefon 0531 48 039 839
www.buergerstiftung-braunschweig.de 

 

Stiftung Niedersachsen

Schwarzmarkt für Nützliches Wissen und Nicht-Wissen

Erstmals in Niedersachsen wird das Staatstheater Braunschweig in Kooperation mit der Stiftung Niedersachsen im Frühjahr 2018 einen Schwarzmarkt für Nützliches Wissen und Nicht-Wissen anbieten. Das von der Mobilen Akademie Berlin entwickelte und mittlerweile weltweit erprobte Format der Wissensvermittlung lässt das Publikum und Experten an einem Abend zu einer außergewöhnlichen Wissensgemeinschaft zusammenkommen. Rund 100 Experten bieten dem Publikum in einem inszenierten Raum ihr Wissen in 30-minütigen Vieraugengesprächen an.

Die Stiftung Niedersachsen vergibt ab Sommer 2017 exklusive Lizenzen für die Durchführung von Schwarzmärkten in Niedersachsen. 

Seit 30 Jahren fördert die Landeskulturstift ung Kunst und Kultur im gesamten Bundesland. Mit dem BEST OFF Festival Freier Theater oder dem Internationalen Joseph Joachim Violinwettbewerb ist sie zudem selbst operativ tätig. 

Lavinia Francke
Generalsekretärin
www.stnds.de 

 

BS|ENERGY

Braunschweigs Kulturangebot reicht von Musik über Literatur und Kunst bis hin zu Theater. Diese kulturelle Landschaft am Leben zu erhalten, sie mit zu gestalten, hat sich BS|ENERGY als regional fest in  Braunschweig verwurzelter Energieversorger auf die Fahne geschrieben. Seit 2003 sind wir Hauptsponsor des Burgplatz Open Air, dem unbestrittenen kulturellen Höhepunkt des Sommers. 2008 haben wir gemeinsam mit dem Staatstheater das Projekt »100 Schüler in die Oper« ins Leben gerufen, um Jugendliche für Kunst und Kultur zu begeistern. In diesem Jahr geben wir wieder 100 Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit, unter pädagogischer Anleitung Theaterluft zu schnuppern. Zum Abschluss wird BS|ENERGY – wie jedes Jahr – alle 100 Schüler einladen, um das Burgplatz Open Air live zu erleben. Ab dem 01.06.2017 nehmen wir Bewerbungen für die Teilnahme an »100 Schüler in die Oper« entgegen. 

Julien Mounier
Vorstandsvorsitzender BS|ENERGY

 

Buchhandlung Graff

Das Staatstheater Braunschweig und die Buchhandlung Graff sind seit vielen Generationen herausragende kulturelle Treffpunkte in der Region. Sie zählen zu den großen Kulturveranstaltern und bieten Jahr für Jahr vielen Menschen Unterhaltung, Wissensgewinn, Emotion und Nachdenklichkeit. Das geschriebene und das gespielte Wort sind vielfältig miteinander verknüpft – das Eine ist ohne das Andere kaum denkbar. Auch klassische Musik und Musiktheater sind in beiden Häusern vertreten, in der Buchhandlung Graff mit der größten Auswahl an Klassik- und Opern-CDs und DVDs in der Region.

Als FreundIn beider Häuser profitieren Sie von der Partnerschaft: Mit der »Graff Card« erhalten Sie an der Theaterkasse nicht nur 1,00 € Ermäßigung auf eine Eintrittskarte (außer bei Premieren, Gastspielen, Sonderveranstaltungen), sondern können den angesammelten Bonus auf Ihrer »Graff Card« auch für einen Theatergutschein einlösen. Wir freuen uns auch in der Spielzeit 2017/18 auf lebhafte und spannende gemeinsame  Veranstaltungen.

Buchhandlung Graff
Joachim Wrensch, Thomas Wrensch

Weitere Informationen:
www.graff.de/veranstaltungen
www.graff.de/newsletter
www.facebook.com/graffbraunschweig
www.twitter.com/Graff_Aktuell 

 

Öffentliche Versicherung Braunschweig

Als bekanntester Versicherer der Region nehmen wir unsere Verantwortung in Form von Engagement in der Gesellschaft ernst. Seit Jahren gehen wir als Förderer auch mit dem Staatstheater diesen gemeinsamen Weg; die Kinder- und Jugendarbeit des Fünfspartenhauses unterstützen wir dabei besonders gern. So möchten wir auch den Nachwuchs für die Region, ihre Vielfalt und ihre Perspektiven begeistern – und jeden Besucher des Staatstheaters auch in der Spielzeit 2017/18 etwas von den vielen kleinen und großen Alltagserschütterungen des Theaters spüren lassen. 

Michael Doering
Vorstandsvorsitzender Öffentliche Versicherung Braunschweig

 

Braunschweigische Landessparkasse

Die Förderung von Bildungsprojekten für Kinder und Jugendliche liegt uns besonders am Herzen. Neben Projekten zur Vorbereitung auf die Ausbildung in Theorie und Praxis und die Unterstützung von Bewerbertrainings fördern wir auch immer wieder Projekte, in denen Kunst und Kultur im Mittelpunkt stehen. 2016/17 begleiteten wir erstmalig gemeinsam mit unserer Braunschweigischen Sparkassenstiftung den Bereich Konzertpädagogik mit seinen Kinder- und Jugendkonzerten. Die Idee des Staatstheaters Braunschweig, junge Menschen für Klassik zu begeistern, ist überaus unterstützenswert. Für alle Altersstufen werden Konzerte angeboten und pädagogisch begleitet. Damit werden Berührungsängste vor klassischer Musik abgebaut und die Grundlagen des Zuhörens und Zuschauens vermittelt. Mit der Förderung dieser und ähnlicher Projekte wollen wir die Lebens- und Bildungschancen der BürgerInnen im Braunschweiger Land nachhaltig verbessern. 

Christoph Schulz
Vorstandsvorsitzender der Braunschweigischen Landessparkasse und Vorstandsmitglied der NORD / LB Norddeutsche Landesbank Girozentrale

 

Baugenossenschaft ›Wiederaufbau‹ eG

Auch in diesem Jahr beteiligt sich die Baugenossenschaft ›Wiederaufbau‹ eG – wie in den Jahren zuvor – gerne an der Realisierung des Projekts THEATER.FIEBER. Wir sehen in ihm eine großartige Möglichkeit dafür, junge Menschen spielerisch an Schauspiel, Oper und Ballett heranzuführen. Gerade in Zeiten der Digitalisierung möchten wir bei jungen Menschen das Interesse und die Leidenschaft für das Theater mit seiner Vielfältigkeit wecken. Wichtig ist uns hierbei, dass das Projekt allen jungen Menschen zu Gute kommt und niemand aus finanziellen Gründen ausgeschlossen wird. Das liegt uns als Genossenschaft besonders am Herzen und ist Teil unserer unternehmerischen Gesamtverantwortung für die Gesellschaft . 

Joachim Blätz
Vorstandsvorsitzender der Baugenossenschaft ›Wiederaufbau‹ eG

 

Die Freie Volksbühne Braunschweig e.V.

Theaterbesucherorganisation seit 1924

Die Freie Volksbühne Braunschweig e.V. vermittelt ihren Mitgliedern zu günstigen Preisen zehn Mal im Jahr den Theaterbesuch im Großen und Kleinen Haus des Staatstheaters und bietet damit einen Spielplan an, der das breite Spektrum des künstlerischen Schaffens in Musiktheater, Schauspiel und Tanz umfasst. Durch Auslosung erhält jedes Mitglied (Paar-Karten sind selbstverständlich) in geregeltem Wechsel einen sehr guten, einen guten und einen mittleren Platz. Das Mitteilungsblatt »die bühne« informiert über Ihre Vorstellungstermine und die Stücke, die Sie sehen werden. Zwei Konzertringe bieten die Möglichkeit, die Sinfoniekonzerte des Staatsorchesters Braunschweig in der Stadthalle zu besuchen. Jugendliche (ab 14) zahlen einen ermäßigten Mitgliedsbeitrag. Über Theaterreisen können Sie andere Bühnen in Deutschland kennenlernen. Es gibt keine preisgünstigere Möglichkeit des regelmäßigen Theaterbesuchs als durch die Volksbühne!

Geschäftsstelle und Kontakt:
Freie Volksbühne Braunschweig e.V.
Hochstraße 18, 1. Etage
38102 Braunschweig
Telefon 0531 2702 556
fvb-bs@t-online.de
www.volksbuehne-braunschweig.de

Öffnungszeiten:
Di und Fr 9:00 – 12:00 Uhr
Mi 15:00 - 17:30 Uhr

 

Erich Mundstock Stiftung

Die gemeinnützige ERICH MUNDSTOCK STIFTUNG hat seit ihrer Gründung 1998 für vielschichtige Förderzwecke in Braunschweig und im Landkreis Peine mehr als 1,5 Mio. € an Zuwendungen ausgeschüttet. Zweck der ERICH MUNDSTOCK STIFTUNG ist: 
• die Förderung und Unterstützung von Personen, die infolge von Alter, Krankheit, Behinderung oder sonstigen Gründen auf die Hilfe von Dritten angewiesen sind
• die Pflege und Förderung der Jugend, insbesondere begabter SchülerInnen, Lehrlinge und Studierender
• die Unterstützung besonders nachhaltiger Projekte

ERICH MUNDSTOCK STIFTUNG
Am Weinberg 1
38159 Wedtlenstedt
Tel. 05302 800 626
Fax 05302 800 618
E-Mail: info@erich-mundstock-stiftung.de
www.erich-mundstock-stiftung.de 

 

Streiff & Helmold GmbH ⁄ Streiff Gruppe

Auch in der Spielzeit 2017/18 unterstützt die Streiff & Helmold GmbH das Kooperationsprojekt THEATER.FIEBER, das Kinder und Jugendliche für die neugierige Auseinandersetzung mit der Welt begeistern möchte. Das Theatererlebnis kann das Sehen erweitern und aktiviert Momente der Überraschung. In der Plötzlichkeit genauen Betrachtens werden zuweilen Selbstverständlichkeiten und zementierte Meinungen ad hoc pulverisiert. Das »Mach kein Theater!« der Eltern bedeutet, man soll nicht aus der Reihe tanzen, nicht zicken und sich benehmen. Was bei Oma am Kaffeetisch pragmatisch ist, hilft dem Fortschritt und der Erkenntnis indes nicht. In diesem Sinne lautet unser Wahlspruch: »Mach mal Theater!« 

Helmut Streiff

 

Richard-Wagner- Verband Braunschweig e.V.

Junge Künstler fördern, Wagners Werke in ihrer Bedeutung für die Gegenwart verständlich machen und diskutieren und das regionale Kulturleben bereichern – das sind die drei Hauptanliegen des Richard-Wagner-Verbands Braunschweig. Dazu veranstaltet er Vorträge, Gesprächsrunden und Theaterfahrten. Jungen Künstlern ermöglichen wir, die Bayreuther Festspiele als Stipendiaten zu besuchen und sich in Konzerten vorzustellen. Zu den Stipendiaten gehören regelmäßig Mitglieder des Musiktheaterensembles und des Staatsorchesters. Auch in dieser Saison veranstalten der Richard-Wagner-Verband und das Staatstheater gemeinsam Liederabende, Vorträge und Gespräche. 

Andreas Berger
Vorsitzender des Richard-Wagner-Verbands Braunschweig e.V.

 

Opernstudio

Patenschafts-Programm Junges Sänger-Ensemble

Junge Sängerinnen und Sänger aus aller Welt werden neu zu uns ans Staatstheater und somit teils erstmals in ein festes Opern-Ensemble kommen. 

Für diesen spannenden Neuanfang freuen sie sich über Ihre Unterstützung, um sich in Braunschweig einzuleben und ihr Talent weiter auszubauen – durch die Finanzierung von zusätzlichem Unterricht, persönliche Hilfe beim Ankommen in der neuen Stadt oder andere individuelle Förderung. Dadurch gewinnen Sie exklusive Einblicke in den Sängerberuf und tun gleichzeitig den jungen KünstlerInnen etwas Gutes – werden Sie Pate! 

Für Rückfragen zum Opernstudio kontaktieren Sie bitte die Operndirektorin Isabel Ostermann unter isabelostermann@staatstheater-braunschweig.de

 

keyboard_arrow_up

Die Veranstaltung wurde vorgemerkt

↦ Zu meinen gemerkten Veranstaltungen gehen
↦ Hinweis schließen