Vincenzo Neri

Vincenzo Neri, geboren 1992 in Hamburg, erhielt sein erstes Engagement im Alter von 21 Jahren an der Hamburgischen Staatsoper, wo er in vielen Partien u. a. als Belcore in »L’elisir d’amore« und Dancaïro in »Carmen« zu hören war.
Mit der Spielzeit 2015/16 war er für zwei Jahre Mitglied des Internationalen Opernstudios der Staatsoper Unter den Linden. Gastspiele führten ihn u. a. an das Opernhaus in Halle und an die Vlaamse Opera, wo er als Phedros in Zemlinskys »König Kandaules« sowie in der Bariton-Partie in Chaya Czernowins Oper »Infinite Now« zu hören war, mit der er auch am Staatstheater Mannheim und der Pariser Philharmonie gastierte. Im Sommer debütierte er als Conte d’Almaviva in »Le nozze di Figaro« bei den Bregenzer Festspielen. Seit der Spielzeit 2017/18 ist er Ensemblemitglied am Staatstheater Braunschweig, wo er seine Rollendebüts als Albert in »Werther«, Peter in »Hänsel und Gretel« und Boris in »Moskau, Tscherjomuschki« sowie einen eigenen Liederabend geben wird.

keyboard_arrow_up

Die Veranstaltung wurde vorgemerkt

↦ Zu meinen gemerkten Veranstaltungen gehen
↦ Hinweis schließen