Dominic Barberi

schloss sein Studium 2014 am Royal Conservatoire of Scotland bei Stephen Robertson mit Auszeichnung ab. In Großbritannien trat er als Gastsolist in zahlreichen Produktionen wie Rossinis »Petite Messe solennelle«, Dvořáks »Stabat Mater«, Haydns »Die Schöpfung« oder Mendelssohn Bartholdys »Elias« auf. Es folgten Händels »Messiah« in Kopenhagen, die Partien Famigliari in »L’incoronazione di Poppea« und Sarvaor in Manuel de Fallas »La vida breve« an der Opera North sowie Banquo in Verdis »Macbeth« an der Scottish Opera. Weitere Rollen umfassen Theseus in »Ein Sommernachtstraum« und Antinoo in »Il ritorno d’Ulisse in patria«. Von 2015 bis 2017 war der Bass Mitglied des Opernstudios der Staatsoper Unter den Linden Berlin und dort u. a. als Barone Douphol (»La traviata«), Pietro (»Simon Boccanegra«), Tom (»Un ballo in maschera«), Colline (»La bohème«) und Sarastro (»Die Zauberflöte«) zu erleben. Nachdem er sich am Staatstheater Braunschweig bereits als Publio in »La clemenza di Tito« sowie im Doppelabend »La porta della legge / Die sieben Todsünden« präsentiert hat, übernimmt er in der Burgplatz-Produktion »Carmen« die Rolle des Zuniga. Ab der Saison 2018/19 gehört Dominic Barberi zum Ensemble des Nationaltheaters Mannheim.

Aktuelle Produktionen:

Carmen

 

keyboard_arrow_up

Die Veranstaltung wurde vorgemerkt

↦ Zu meinen gemerkten Veranstaltungen gehen
↦ Hinweis schließen