Iván López Reynoso

stammt aus Mexiko und studierte Violine, Klavier, Chorleitung und Orchesterleitung. Er dirigierte u. a. in der Oviedo Filarmonia und Filarmonica Gioachino Rossini, leitete das National Symphony Orchestra von Mexiko und die Philharmonie von Mexiko-Stadt. 2010 machte er im Alter von 20 Jahren sein Debüt als Operndirigent mit Mozarts »Le nozze di Figaro«. Es folgten Werke wie »Aida«, »La traviata«, »Il barbiere di Siviglia«, »La Cenerentola«, »La Bohème«, »Madama Butterfly«, »Die Zauberflöte«, »Rigoletto«, »L'elisir d'amore« sowie die mexikanischen Erstaufführungen von Rossinis »Le Comte Ory« und »Il viaggio a Reims« sowie Donizettis »Viva la mamma«. Von 2011 bis 2013 war er Kapellmeister an der Opera de Bellas Artes Mexiko und arbeitete von 2012 bis 2015 mit dem Orchester der National University in gleicher Position. Kürzlich leitete er die Aufführung von Tschaikowskys »Nussknacker« und war im Palacio Euskalduna, Bilbao sowie im Auditorio Principe Felipe in Oviedo, Spanien und im Rossini Opera Festival, Pesaro tätig.

keyboard_arrow_up

Die Veranstaltung wurde vorgemerkt

↦ Zu meinen gemerkten Veranstaltungen gehen
↦ Hinweis schließen