Milda Tubelytė

stammt aus Litauen, wo sie 2005 ihre Gesangsausbildung an der Musik- und Theateakademie Litauen begann, die sie 2010 an der Hochschule für Musik und Theater in Hamburg fortsetzte. Seit 2012 ist sie Ensemblemitglied am Staatstheater Braunschweig und stand hier u. a. als Cherubino in Mozarts »Le nozze di Figaro«, Kind in Ravels »Das Kind und die Zauberdinge«, Dorabella in Mozarts »Così fan tutte«, Baba the Turkin Strawinskys »The Rake’s Progress«, Maddalena in Verdis »Rigoletto«, Charlotte in Massenets »Werther«, Annio in Mozarts »La clemenza di Tito« sowie in der Titelpartie von Peter Aderholds »Orlando« auf der Bühne. Die Spielzeit 2018/19 bringt ihr Debüt als Valencienne (»Die lustige Witwe«) und Miles (»The Turn of the Screw«), umrahmt von Wiederaufnahmen wie »Hänsel und Gretel« oder »Moskau, Tscherjomuschki«.

keyboard_arrow_up

Die Veranstaltung wurde vorgemerkt

↦ Zu meinen gemerkten Veranstaltungen gehen
↦ Hinweis schließen