Tom Smith

Tom Smith, geboren 1988 in Derby, England ist Pianist, Organist, Komponist und Tenor. Er studierte Musik am Christ’s College Cambride und war Chor-Stipendiat des Kapellen Chors. Mit diesem unternahm er eine Vielzahl an internationalen Tourneen und Aufnahmen und sang im Kammerchor der Universität von Cambridge. Als Solist in diesem Chor trat er unter anderem in den USA (Washington National Cathedral), London (St. Martins Cathedral) und Straßburg auf. Sein Stück »Where Shall I flee?« wurde zum 500. Geburtstag des Christs College uraufgeführt. 2008 gründete und leitet er das Vocal-Octet Cantabulous, das noch immer großbritannienweit performt. Später wurde er Artist in Residence an der Gordonstoun School in Moray und war nach seinem Abschluss in Rom als Organist-Assistent an der Saint Anglican Kirche und als Assistent der Leitung der New Chamber Singers tätig. Seine Kompositionen wurden in Großbritannien, Italien und Deutschland aufgeführt. Smith ist Preisträger des Canon Greenville Cooke und des Vincent E. Lam Preises für Komposition. An der Hochschule für Musik und Theater in München studierte er bis 2016 Komposition unter der Leitung von Moritz Eggert. Er war unter anderem als Teil des Breakout Ensembles sehr aktiv in der Münchner Musikszene, wo er zahlreiche Projekte im Bereich des Neuen Musiktheaters realisiert hat. Heute arbeitet er als freier Komponist in München, wo er 2016 für seine Komposition zu »Short Lived« mit dem Giesinger Kulturpreis ausgezeichnet wurde. Demnächst hat seine Kammeroper »Die Goldene Lüge« in der Regie von Caitlin van der Maas  am Theater HochX in München Premiere. Am Staatstheater Braunschweig ist derzeit die Uraufführung seiner Oper »How to Kill Your Mother. Projekt Elektra« (Ko-Komposition mit Jacopo Salvatori) zu sehen.

keyboard_arrow_up

Die Veranstaltung wurde vorgemerkt

↦ Zu meinen gemerkten Veranstaltungen gehen
↦ Hinweis schließen