Geros Dienos!

Opera 10 kasininkių, prekybos centro garsams ir fortepijonui

Einen schönen Tag noch!
Oper für 10 Kassiererinnen, Supermarktgeräusche und Klavier

von Vaiva Grainytė, Lina Lapelytė, Rugilė Barzdžiukaitė | Litauen
Litauisch mit englischen und deutschen Übertitel

In Einheitskitteln, die piepsenden Barcode-Scanner auf den Knien, grüßen zehn Kassiererinnen mechanisch: »Guten Tag! Danke! Einen schönen Tag noch!«. So klingt der ganz alltägliche Supermarkt-Sound weltweit. Ein junges Künstlertrio hat daraus eine minimalistische Oper und konzertante Aufführung gemacht, in der sich über das chorische Arbeitsritual allmählich einzelne Stimmen erheben.

weiterlesen

So entsteht ein Mosaik beinahe archetypischer Biografien, in denen die Frauen ihre Hoffnungen oder Enttäuschungen preisgeben, sich mit der Arbeit arrangieren oder gegen Lebenswege rebellieren. Der banale Alltag zwischen Salat und Kühlregal, Kollegen, Chef und Familie wird zum Material ihrer »Arien«, die kleine Oper für 10 Kassiererinnen, Supermarktgeräusche und Klavier einen kritischen Blick auf die Arbeitswelt und Konsum­gesellschaft heute.  

Die drei jungen Künstlerinnen zeichnen mit dem Chor der zehn Verkäuferinnen auch ein Bild der sozialen Landschaft Litauens. Vaiva Grainytė ist als Autorin für das Libretto verantwortlich. Die Komponistin und Performerin Lina Lapelytė erprobt in ihren Arbeiten häufig die Möglichkeiten von Stimme und Gesang. Rugilė Barzdžiukaitė studierte Theater- und Filmregie an der Litauischen Musik- und Theaterakademie in Vilnius und in London. Neben mehreren Filmarbeiten experimentiert sie in ihren szenischen Projekten vor allem mit dem Verhältnis von Dokumentation und Fiktion.


Libretto Vaiva Grainytė
Komposition Lina Lapelytė
Regie & Bühne Rugilė Barzdžiukaitė
Lichtdesign Eugenijus Sabliauskas
Tontechnik Arūnas Zujus
Produktion OPEROMANIJA
mit Svetlana Bagdonaitė, Liucina Blaževič, Veronika Čičinskaitė-Golovanova, Lina Dambrauskaitė, Rita Račiūnienė, Rima Šovienė, Kristina Svolkinaitė, Lina Valionienė, Vida Valuckienė, Milda Zapolskaitė

Klavier Dmitrij Golovanov
Elekronische Livemusik Lina Lapelytė

>> im LOT-Theater Kaffeetwete 4a, 38100 Braunschweig


Preise & Service
Der Festivalkalender ist so geplant, dass der Besuch aller Vorstellungen, die zeitlich hintereinander liegen, möglich ist. Preise für alle Vorstellungen und Spielorte des Festivals sind einheitlich 15,00 Euro, ermäßigt 7,50 Euro bei freier Platzwahl.

Die FestivalCARD lohnt sich bei dem Besuch von drei oder mehr Produktionen. Der Preis beträgt dann 10,00 Euro je Karte, ermäßigt 5,00 Euro. Die FestivalCARD ist nicht online erhältlich, sondern nur per email oder an der Kasse. Mehr Informationen unter (0531) 1234567.


Alle Vorstellungen werden in Originalsprache mit deutschen und/oder englischen Übertiteln gezeigt. Kostenfreie Einführungen zu jeder Vorstellung jeweils 15 Minuten vor Vorstellungsbeginn.

Teilen

Termine

Momentan sind keine Termine in Planung.