©Bettina Stoess
Junges Staatstheater
B-Boys Don't Cry

Besim Hoti
Uraufführung
Tanztheater 12+

 

Heute PunkerIn, morgen StreberIn, gestern noch Emo, nächste Woche InstagrammerIn – oder doch eher Normalo? Oder alles zugleich? »B-Boys Don’t Cry« ist ein Stück über das Streben nach Identität, Zugehörigkeit und den Wunsch danach, jemand zu sein. Doch was für ein ›Jemand‹? Der niederländische Choreograf Besim Hoti stellt sich in diesem Stück gemeinsam mit vier Tänzerinnen und Tänzern des Tanztheaters Braunschweig die Frage: Wer will ich sein? Welche Rolle passt zu mir und wie schaffe ich es, dass auch die anderen mir das glauben? Gemeinsam erkunden sie die verschiedenen Wege und Möglichkeiten der Selbstinszenierung – ein Spiel mit Klischees, Rollenbildern und Stereotypen, in dem zeitgenössischer Tanz und Breakdance zusammenfließen.

Aufführungsdauer ca. 50 Minuten, keine Pause

 

Musik aus »B-Boys Don't Cry« zum Reinhören:
B-Boys, B-Girls, B-*, Hip Hopper*Innen, Breakdancer*Innen, Tänzer*Innen, Zuschauer*innen, Nerds, Emos, Normalos … all ihr Individualisten, hier kommt was für euch! Moderner Tanz trifft auf Hip Hop, Klischee auf Einzigartigkeit und der Syntheziser ist sowieso mit am Start.

Gefördert durch:
Termine
Montag, 27.11.2017
11:00 Uhr, Kleines Haus
Donnerstag, 07.12.2017
11:00 Uhr, Kleines Haus
Einführung 10:45 Uhr
Mittwoch, 13.12.2017
19:30 Uhr, Kleines Haus
Einführung 19:15 Uhr
Dienstag, 19.12.2017
18:00 Uhr, Kleines Haus
Einführung 17:45 Uhr
keyboard_arrow_up

Die Veranstaltung wurde vorgemerkt

↦ Zu meinen gemerkten Veranstaltungen gehen
↦ Hinweis schließen