Junges Staatstheater

Die Bühnen gehören uns

 
Gewählter Termin

Das große Klubfestival

Samstag, 23.06.2018 um 17:30 Uhr

Haus Drei

Miniklub: »Die Schrottparabel«

Tickets sind ausschließlich an der Theaterkasse erhältlich.

Alle Termine
Sonntag, 24.06.2018
16:00 Uhr, Schauraum
Das große Klubfestival
MusikTheaterKlub: »PLATZ DA! Eine theatrale Platzeroberung«

Tickets sind ausschließlich an der Theaterkasse erhältlich.

Sonntag, 24.06.2018
18:00 Uhr, Haus Drei
Das große Klubfestival
Crazy Community: »new rules!«

Tickets sind ausschließlich an der Theaterkasse erhältlich.

Sonntag, 24.06.2018
20:00 Uhr, LOT-Theater
Das große Klubfestival
Thirty Dancing (Tanztheaterklub Ü30): »halb so wild«

Tickets sind direkt beim LOT-Theater erhältlich.

Das große Klubfestival von Spielraum TPZ. & Jungem Staatstheater & LOT-Theater im Haus Drei und im LOT-Theater

 

Wir sind 11 verschiedene Spielklubs, wir proben im Jungen Staatstheater oder im Spielraum TPZ. Wir treten im Haus Drei auf oder im LOT-Theater. Auch wenn wir an unterschiedlichen Häusern proben und unsere Klubs eigene Titel tragen, gibt es etwas, was uns alle verbindet: Die Liebe zum Theater! Der Mut, uns auf Bühnen zu präsentieren! Die Neugier, uns kennenzulernen und auszutauschen! Zum ersten Mal öffnen wir unsere Bühnen und Herzen, mischen die Aufführungsorte der Institutionen und präsentieren uns und euch unsere Stücke! Kommt vorbei, erlebt die Spielfreude, feiert mit uns das Theater in seinen vielfältigen Formen!

Eintrittspreise für das Klub-Festival:
1 Karte 8 Euro / ermäßigt 5 Euro // 2 Karten 14 Euro / ermäßigt 9 Euro // 4 Karten 20 Euro / ermäßigt 15 Euro // 6 Karten 25,50 Euro / ermäßigt 21 Euro // 8 Karten 30 Euro / ermäßigt 24 Euro // Gruppen ab 10 Kindern und Jugendlichen 3 Euro

 



Donnerstag, 23.06.2018 um 17:30 Uhr:

Miniklub: »Die Schrottparabel«

Die Tiere vom Schrottplatz führen ein glückliches Leben zwischen leeren Druckern, kaputten Computern und verrosteten Aufladegeräten. Als gute FreundInnen teilen sie den Schrott gerecht unter sich auf, um friedlich auf dem engem Raum zu leben und gehen Aufgaben nach, die die Gemeinschaft unterstützen. Über Nacht kommt ein neuer Schrotthaufen auf den Platz, über den sich zunächst alle sehr freuen. Doch mit dem neuen Schrott scheinen sich die sonst so quirligen BewohnerInnen zu unzufriedenen, streitsüchtigen und faulen Tieren zu verändern. Der Chorleiter singt nur noch schräg und der Gärtner hat keine Lust mehr, sich um die Schrottblumen zu kümmern. Wer kann die Tiergemeinschaft jetzt noch retten?

Über ein halbes Jahr hat der Miniklub ein Stück entwickelt, das sich frei nach LessingsNathan der Weise mit Ideen des friedlichen Zusammenlebens beschäftigt und für das die SpielerInnen Geräte erfunden haben, die es (noch) nicht gibt.

Ein Stück vom Miniklub in Kooperation mit dem LOT-Theater und dem Spielraum TPZ. | SpielerInnen: Elisabeth Firley, Loki John, Amelie Merle Schmid, Lilli Marie Schmid, Hektor Honigbaum, Oskar Honigbaum, Yonn Stiller, Ben Walther | Spielleitung: Franca Özkan | Assistenz: Sara Hartmann | Projektleitung: Mirja Lendt | Musik: Antimo Sorgente | Technik: LOT-Technik-Team

Gefördert von der Braunschweigischen Stiftung und dem Niedersächsischen Ministerium für Wissenschaft und Kultur.

Die Klubs »EGO« und »ProjectProjection« werden gefördert durch
keyboard_arrow_up

Die Veranstaltung wurde vorgemerkt

↦ Zu meinen gemerkten Veranstaltungen gehen
↦ Hinweis schließen