Gold! | ©thomas m. jauk
 
Junges Staatstheater

Gold!

 
Gewählter Termin close

Mittwoch, 26.09.2018
11:00 bis 12:00 Uhr

Haus Drei

Alle Termine
Mittwoch, 26.09.2018
11:00 Uhr, Haus Drei
Sonntag, 30.09.2018
15:00 Uhr, Haus Drei

Musiktheater Kinder
Musik von Leonard Evers
Libretto von Flora Verbrugge nach den Brüdern Grimm
aus dem Niederländischen von Barbara Buri

 

Ein kleiner Junge findet einen Zauberfisch und will mit dessen Hilfe seine Familie aus der Armut retten. Frei nach dem Märchen »Vom Fischer und seiner Frau« erzählt Leonard Evers‘ preisgekröntes Musiktheater für Kinder von Wünschen, Hoffnungen und davon, wie wenig es eigentlich braucht, um glücklich zu sein. Katharina Schmidt inszeniert diese Kinderoper, die mit Schlagwerk und Gesang die Fantasie beflügelt, als ein poetisches Spiel von Musik, Sprache und Bildern. Dabei geht es nicht nur um eine Geschichte über das Wesentliche im Leben, sondern auch um die Kraft unserer Fantasie.

Aufführungsdauer: ca. 1 Stunde, keine Pause


Termine und Buchung für Schulklassen:
Katrin Wiegand
Tel: 0531 1234 556
schulgruppen@staatstheater-braunschweig.de

Begleitmaterial für PädagogInnen sowie Workshopangebote erhalten Sie auf Anfrage beim Jungen Staatstheater unter theaterfieber@staatstheater-braunschweig.de

 

Pressestimmen

So ein Kindertheater ist ja per se ein ziemlich entmaterialisierter Gegenentwurf zur perfektionierten Illusionsmaschine Kino. [...] Damit das funktioniert, muss eine zauberhafte Stimmung geschaffen werden. Und das gelingt durch das malerische, zuweilen digital aufgepeppte Bühnenbild von Philine Rinnert recht gut. Vor allem aber durch die facettenreiche musikalische Untermalung, für die Marnisch Ebner mit eleganter Beweglichkeit an Marimba-und Vibraphon sowie einer Vielzahl weiterer Percussion-Instrumente sorgt.
Zielgruppengerecht ist Jakob kein oller Fischer, sondern dessen Sohn. Milda Tubelyte spielt ihn unprätentiös, lebendig, mit strahlenden Augen. Die relativ knappen Gesangspassagen singt sie mit samtigem, bis in die Höhen geschmeidigem Mezzosopran. An ihrer Seite gibt Roman Konieczny den leicht skurrilen Erzähler, der gelegentlich auch Teil des Geschehens wird. Den Spagat leistet er mit verschmitzter Lässigkeit und läuft zu Hochform auf, als er Jakob auf dem Höhepunkt des Wunschtaumels mit immer neuen Geschenken überhäuft.

Besetzung am 26.09.2018
Für die Ansicht abweichender Besetzungen bitte in der linken Spalte den gewüschten Termin auswählen.

keyboard_arrow_up

Die Veranstaltung wurde vorgemerkt

↦ Zu meinen gemerkten Veranstaltungen gehen
↦ Hinweis schließen