Junges Staatstheater

JUNGES! spät

 
Gewählter Termin

Donnerstag, 08.03.2018 um 20:00 Uhr

Haus Drei

Hering, Stern und Stille

Aktuell keine Termine geplant.

 

Adieu Nachtlager, hallo »JUNGES! spät«! In der neuen Abendreihe des Jungen Staatstheaters gibt es jeden Monat etwas Neues zu sehen. Immer anders. Immer für alle. Immer um 20:00 Uhr.

 

Termin am 08.03.2018
Hering, Stern und Stille

von Simon Paul Schneider
Eine szenische Lesung

Zwei Freunde in der Wildnis: Hering ist paranoid, und Stern begreift nur langsam, dass es zum Überlebenstraining mehr braucht, als Brettspiele und „Franz Ferdinand“, das Luftballonmaskottchen. Irgendetwas knackt im Unterholz, womöglich liegt der Feind schon auf der Lauer. Und dann ist da diese Stille: Immer nur für einen sichtbar erteilt sie kryptische Ratschläge und ist auch sonst ziemlich undurchsichtig in ihren Absichten. Stern kommt blutüberströmt aus dem Wald zurück mit einem riesigen Klumpen Fleisch, es kommt zum Zerwürfnis. Franz Ferdinand ist kaputt, Landschaften wechseln, Zeiten vergehen. Der Zeltplatz liegt zerfurcht. Zwei einstige Freunde liegen sich in schlammigen Gräben gegenüber, über ihren Köpfen das Grollen vergangener Epochen, Gaswolken ziehen über das Land.

Einrichtung Katharina Binder
Soundcollage Julian Huke
Mit Tobias Beyer, Larissa Semke und Heiner Take

keyboard_arrow_up

Die Veranstaltung wurde vorgemerkt

↦ Zu meinen gemerkten Veranstaltungen gehen
↦ Hinweis schließen