©Volker Beinhorn
 
Staatsorchester

Kammerkonzert

 
Gewählter Termin close

Sonntag, 14.10.2018 um 11:00 Uhr

Louis-Spohr-Saal

Tickets können bei Musikalien Bartels sowie an der Theaterkasse erworben werden, kein Online-Verkauf.

Alle Termine
Sonntag, 25.11.2018
11:00 Uhr, Louis-Spohr-Saal
Tickets können bei Musikalien Bartels sowie an der Theaterkasse erworben werden, kein Online-Verkauf.
Sonntag, 10.02.2019
11:00 Uhr, Louis-Spohr-Saal
Tickets können bei Musikalien Bartels sowie an der Theaterkasse erworben werden, kein Online-Verkauf.
Sonntag, 10.03.2019
11:00 Uhr, Louis-Spohr-Saal
Tickets können bei Musikalien Bartels sowie an der Theaterkasse erworben werden, kein Online-Verkauf.
Sonntag, 28.04.2019
11:00 Uhr, Louis-Spohr-Saal
Tickets können bei Musikalien Bartels sowie an der Theaterkasse erworben werden, kein Online-Verkauf.
Sonntag, 26.05.2019
11:00 Uhr, Louis-Spohr-Saal
Tickets können bei Musikalien Bartels sowie an der Theaterkasse erworben werden, kein Online-Verkauf.
Sonntag, 09.06.2019
11:00 Uhr, Louis-Spohr-Saal
Tickets können bei Musikalien Bartels sowie an der Theaterkasse erworben werden, kein Online-Verkauf.

 

»Musik allein ist die Weltsprache und braucht nicht übersetzt zu werden; da spricht Seele zu Seele.« (Berthold Auerbach)

In diesem Sinne präsentieren die Mitglieder des Staatsorchesters Braunschweig auch in der Spielzeit 2018/19 im Rahmen der Kammerkonzertreihe im Louis-Spohr-Saal des Staatstheaters sieben Programme mit unterschiedlichsten Besetzungen, großer stilistischer Bandbreite sowie einer ausgewogenen Mischung aus berühmten Werken und hö-renswerten Raritäten der Kammermusikliteratur. Dabei erweitern befreundete Musiker außerhalb des Staatsorchesters –Sänger, Pianisten, Cembalisten, Überraschungsgäste – den Kreis der Mitwirkenden.


1. Kammerkonzert

Sonntag, 14. Oktober 2018 (11.00 Uhr)

G. F. Händel Trio-Sonate Nr. 2 für Oboe, Violine und Cembalo
Guiseppe Samartini Sonate für Oboe und Cembalo
G. Ph. Telemann Trio-Sonate für Oboe, Violine und Cembalo
A. Vivaldi Sonate für Oboe und Cembalo
J. D. Zelenka Trio-Sonate Nr. 6 für 2 Oboen, Fagott, Kontrabass, Cembalo

Mitwirkende: Salomo Schweizer und Nicolai Borggrefe (Oboe), Jusara Moser (Fagott), Karin Allgeier (Violine), Christian Bußmann (Cello), Michael Klaus (Kontrabass), Ricardo Magnus (Cembalo)


2. Kammerkonzert

Sonntag, 25. November 2018 (11.00 Uhr)

Johannes Brahms Trio Es-Dur Op. 40 für Violine, Horn und Klavier
Gustav Jenner Trio Es-Dur für Klarinette, Horn und Klavier
Béla Bartók Kontraste für Violine, Klarinette und Klavier

Mitwirkende: Maria Brunner (Violine), Aron Könczei (Horn), Daniel Romberger (Klarinette), Wen Wen (Klavier)


3. Kammerkonzert

Sonntag, 10. Februar 2019 (11.00 Uhr)

»Don Giovanni in New York«
Lorenzo da Ponte »Mein abenteuerliches Leben«
Opernbearbeitungen für Bläseroktett von Wolfgang Amadeus Mozart, mit Texten aus den Memoiren seines wichtigsten Textdichters Lorenzo da Ponte
Textbearbeitung: Thomas Krümpelmann

Mitwirkende: Salomo Schweizer und Nicolai Borggrefe (Oboe), Frank Strauch und Daniel Romberger (Klarinette), Rob Vogel und Martin Hecht (Horn), Berthold Weber und Alfred Böhm (Fagott), Georg Renz (Sprecher)


4. Kammerkonzert

Sonntag, 10. März 2019 (11.00 Uhr)

Paul Juon Trio Miniaturen Op. 18
Sergei W. Rachmaninow Klaviertrio „Élégiaque“ in g-moll
Felix Mendelssohn Bartholdy Klaviertrio Op. 49 in d-moll

Mitwirkende: George Dudea (Violine), Guchao Zhao (Cello), Wen Wen (Klavier)


5. Kammerkonzert

Sonntag, 28. April 2019 (11.00)

»Le Rossignol et la Rose«
Claude Debussy
Trio G-Dur für Violine, Cello, Klavier
Louis Spohr Jagdlied, Töne, Erlkönig aus »6 Gesänge« Op. 154
Jules Massenet Élégie und Amour benis für Singstimme, Cello, Klavier
Richard Strauss »Morgen« aus Op. 27 für Singstimme, Cello, Klavier
N. Rimsky-Korsakov Lilac und Sirin aus »Sieben Romanzen«
D. Schostakowitsch Klaviertrio Nr. 1 Op. 8 C-Dur

Mitwirkende: Karin Allgeier (Violine), Jan Bauer (Cello), Min Ren (Klavier), Sofiya Palamar (Mezzosopran), Maximilian Krummen (Bariton)


6. Kammerkonzert

Sonntag, 26. Mai 2019 (11.00 Uhr)

Ludwig van Beethoven Allegro aus »Duett mit zwei obligaten Augengläsern«
Johannes Brahms Klaviertrio Nr. 3 Op. 101
Johannes Brahms Quartett Nr. 2 A-Dur Op. 26 für Klavier, Violine, Viola und Cello

Mitwirkende: Krzysztof Baranowski (Violine), Sara Kim (Viola), Karl Huros (Cello), Samuel Emanuel (Klavier)

 

7. Kammerkonzert

Sonntag, 09. Juni 2019 (11.00 Uhr)

»Divertimento Flautistico«
Werke von G.F. Händel, Johann Pachelbel, Leonardo de Lorenzo, Gioacchino Rossini, Wolfgang Amadeus Mozart, George Bizet und Eugène Bozza ergeben ein überaus beschwingtes und abwechslungsreiches musikalisches Kaleidoskop.
Alle Vertreter der Querflöten-Familie von der »keck-durchdringenden« Piccoloflöte bis zur »geheimnisvoll-sonoren« Bassquerflöte kommen in diesem Konzert zum Einsatz. Und ganz nebenbei erfährt das Publikum allerlei wissenswerte, überflüssige, spannende und lustige Geschichten über das zweitälteste Musikinstrument der Menschheitsgeschichte, über die ungewöhnliche Spezies der Flötisten, über einen Komponisten, der angeblich die Flöte nicht möchte, und warum »etwas Flöten geht« oder jemand einem anderen »die Flötentöne beibringt«. Etliche Überraschungsgäste werden … Doch halt, es soll ja eine Überraschung bleiben.

Mitwirkende: Günther Westenberger, Sandrine Vialette, Patric Pletzenauer, Hanna Reuter, Tilmann Ruß und etliche Überraschungsgäste

 

Werke von G. Sammartini, J. D. Zelenka, G. Ph. Telemann, G. F. Händel u. a.

keyboard_arrow_up

Die Veranstaltung wurde vorgemerkt

↦ Zu meinen gemerkten Veranstaltungen gehen
↦ Hinweis schließen