Sehr geehrte Damen und Herren,
liebes Braunschweiger Konzertpublikum,

es ist mir eine besondere Freude und Ehre zugleich, Ihnen das Programm des Staatsorchesters Braunschweig meiner ersten Spielzeit als Generalmusikdirektor vorstellen zu dürfen. Das Staatsorchester ist in diesem Jahr 430 Jahre alt geworden und somit eines der ältesten Kulturorchester der Welt. Deshalb ist das im  Folgenden vorgestellte Konzertprogramm im Bewusstsein für eine bemerkenswert lange Tradition entwickelt worden. Tradition, wohlgemerkt, verstanden im Sinne der  Definition Gustav Mahlers, mit dessen »Auferstehungssinfonie« wir die Saison eröffnen: »Tradition ist nicht die Anbetung der Asche, sondern die Weitergabe des Feuers.« 

Ich habe, mit großem Respekt vor der bisher in Braunschweig geleisteten Arbeit, Stefan Soltesz, den Ehrendirigenten des Orchesters, sehr gerne als  Gastdirigenten eingeladen. Ebenso Alexander Joel, meinen geschätzten direkten Amtsvorgänger. Wir beenden mit der »Neunten« den Beethovenzyklus, an dem beide Dirigenten in den vergangenen drei Spielzeiten, als die Position des GMD noch unbesetzt war, mitgearbeitet haben, und bieten Ihnen gleichzeitig den Beginn dreier neuer Programmlinien. Mit dem Zyklus »Tschaikowsky« möchten wir Ihnen in den nächsten Jahren einen Schwerpunkt mit russischer Musik bieten und der Zyklus »Oper im Konzert« wird den Neustart der Oper in Braunschweig begleiten und programmatisch erweitern. Ein dritt er Schwerpunkt ist die Präsentation aktueller Musik mit Werken der Braunschweiger Spohrpreisträger Salvatore Sciarrino und Moritz Eggert sowie mit der »Istanbul Symphony« des türkischen Komponisten Fazil Say, denn es gilt unser Jahresmotto »Musik ist die gemeinsame Sprache der Menschheit.« 

Die Damen und Herren des Staatsorchesters und ich hoffen sehr auf Ihre Neugier und Ihr Interesse. Sie sind uns herzlich willkommen!

Ihr Srba Dinić
Generalmusikdirektor

»Musik ist die gemeinsame Sprache der Menschheit.«

Henry W. Longfellow

Die nächsten Konzerttermine

Staatsorchester
BACHZEIT 2017
Nächster Termin am 03.12.

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Generalmusikdirektor Srba Dinić

Orchesterdirektor Martin Weller

Gastdirigenten José Areán, Alexander Joel, Stefan Soltesz, Ibrahim Yazici

Ehrendirigent Stefan Soltesz

Orchesterinspektoren Martin Wiese, Martin Hecht

Orchesterbüro Kerstin Werner

Orchestervorstände Günther Westenberger, Karin Allgeier, Robert Vogel

Orchesterwarte Dumitru Manolache, Christoph Glaßmann

Konzertvermittlung Regina Peper
 

1. Violine Johannes Denhoff, Felix Gutgesell, Joachim Heimbrock, Josef Ziga, Mihalj Kekenj, Martin Baumgarte, Mari Ono, Wolfgang Brodbeck, Luisa Heimbrock, Sabine Renz, Karin Allgeier, Barbara Buschenhenke, Maria Brunner, N.N., Claudia Wink*, Karlis Norde**, Xing Li*** 

2. Violine George Dudea, N.N., Luciana Duta, Yun Ji Lee, Winfried Bolte, Uwe Wagner, Anja Schonfelder, Cornelia Rumpp, Wiktor Gazda, Marit Kipping***, Anne Rose van Gils***, Mao Takasaki*, Eun-Jin Jung*

Viola Sara Kim, Daniel Jerzewski, Jenny Salomon-Christ, Susanne Scholz, Matthias Ebert, Hans Ulrich Kolf, Hubertus von Conta, N.N., N.N., Jia Li**, Seyeol Yoo**

Violoncello Karl Huros, Guchao Zhao, Henning Bundies, Christoph Lagemann-Wink, Christian Bußmann, Roxana Blaga, Jan Bauer 

Kontrabass Christian Horn, Ulrich Förste, Norbert Wetzel, Siegfried Dietrich, Michael Klaus, Jihae Han**, Yuki Matsumoto** 

Harfe Joanna Liberadzka

Flöte Günther Westenberger, Sandrine Vialette***, Stephanie Wilbert*, Hanna Reuter, Tilmann Russ 

Oboe Salomo Schweizer, Christiane Knetsch, Nicolai Borggrefe, Eriko Kößler-Nambu

Klarinette Frank Strauch, Wolfgang Bayer, Daniel Romberger, Michael Hussing 

Fagott Jusara Moser, Berthold Weber, Georg Renz, Alfred Böhm 

Horn Àron Könczei, Michael Klamp, Sophie Günther, Robert Vogel, Martin Hecht, Jens Köhli,N.N.

Trompete Martin Weller, Dennis Melzer, N.N., N.N., Mario Grünkorn**

Posaune Istvan Sebestyen, Stefan Zitka, Andreas Günther, Heinrich Auhage 

Tuba Henricus Lüschen, Daniel Muresan*

Pauke und Schlagzeug Jörn Hansen, Winfried Junius, Matthias Lang, Jörg Oesterle, Marnisch Ebner**, Jannik Becker**

SolistInnen Jelena Banković, Johannes Denhoff , Bernd Glemser*, Jelena Kordić, Ekaterina Kudryavtseva, Sophie Pacini*, Thierry Roggen*, Josef Ziga

 

* Gast/Teilspielzeit
** Praktikum
*** Elternzeit

keyboard_arrow_up

Die Veranstaltung wurde vorgemerkt

↦ Zu meinen gemerkten Veranstaltungen gehen
↦ Hinweis schließen