Filmkonzerte

Die Braunschweiger Filmkonzerte haben sich mittlerweile zu einer Institution entwickelt.
Seit mehr als zehn Jahren kooperieren das Internationale Filmfest Braunschweig und das Staatsorchester miteinander und sorgen gemeinschaftlich immer wieder für Sensationen und ausverkaufte Häuser.

Mit der Aufführung der rekonstruierten Fassung von Fritz Langs »Metropolis« in der Alten Oper Frankfurt gelang dem Staatsorchester 2011 eine Sensation. Auch auf dem Filmfest sorgte dieser Meilenstein der Filmgeschichte wenige Monate später für zwei ausverkaufte Filmkonzerte. Dass Filmkonzert nicht nur klassischer Stummfilm bedeutet, bewiesen Staatsorchester und Filmfest im Jahr 2012: Mit »The Artist« zeigten sie in der Stadthalle erstmals einen aktuellenFilm mit großer Orchesterbegleitung. Umjubelter Star des Abends war der Komponist und Oscar-Preisträger Ludovic Bource. Besonderer Gast beim Eröffnungsfilm 2013 »Blancanieves« war der spanische Komponist Alfonso de Vilallonga. 2014 und 2015 wurden erstmals im Filmkonzert aktuelle Tonfilme nebst Soundeffekten vom Orchester begleitet: »Alice im Wunderland« (Regie: Tim Burton & Musik: Danny Elfman) und »Die Päpstin« (Regie: Sönke Wortmann & Musik: Marcel Barsotti).

Auch in dieser Spielzeit dürfen sich Konzertliebhaber und Filmfans gleichermaßen auf verschiedene Leinwandspektakel mit Orchesterbegleitung freuen.

»Henry V.«

7. November 2016 | 20.00 Uhr in der Stadthalle Braunschweig

»It – Das gewisse Etwas«

am 10. November um 21.00 Uhr in den Schloss-Arkaden

27. Film+MusikFest Bielefeld

vom 21. Oktober bis 6. November 2016

Seit dem Jahr 2010 kooperieren das Film+MusikFest Bielefeld und das Staatsorchester Braunschweig. Auch 2016 wird diese erfolgreiche Zusammenarbeit fortgesetzt, u. a. mit Charlie Chaplins Stummfilmklassiker »The Kid«.

Charles Chaplin »The Kid« / »The Tramp«
6. November 2016 | in der Rudolf-Oetker-Halle Bielefeld

Weitere Filmkonzerte

19. November 2016 | »Modern Times« in Salzgitter-Bad
26. April 2017 | »Alice im Wunderland« in Wolfsburg