Felicitas Brucker

Felicitas Brucker absolvierte ein Studium der Theaterwissenschaften, Kommunikationswissenschaften und der Neueren Deutschen Literatur an der Ludwig-Maximilians-Universität München. Anschließend studierte sie im Rahmen eines Stipendiums Regie am Goldsmiths College, University of London. Nach ersten Regiearbeiten in London folgten Inszenierungen an den Münchner Kammerspielen, am Maxim Gorki Theater Berlin, Theater Freiburg, Schauspiel Hannover, am Deutschen Theater Berlin und am Schauspielhaus Zürich. 2007 erhielt sie den Förderpreis für darstellende Kunst des Kunstpreises Berlin. 2009–2014 war sie Hausregisseurin am Schauspielhaus Wien. Zuletzt arbeitete sie u.a. am Theater Basel, Schauspiel Frankfurt und am Nationaltheater Mannheim, wo sie Elena Ferrantes »Meine geniale Freundin« für die Bühne adaptierte. Ihre Inszenierungen waren mehrfach bei den Mülheimer Theatertagen und den Autorentheatertagen Berlin eingeladen. Felicitas Brucker lebt mit ihrer Familie in Paris.

Aktuelle Produktionen:

Alles, was wir geben mussten

 

keyboard_arrow_up

Die Veranstaltung wurde vorgemerkt

↦ Zu meinen gemerkten Veranstaltungen gehen
↦ Hinweis schließen