Iris Kleinschmidt

Iris Kleinschmidt ist Regisseurin, Dramaturgin, Performerin, Kulturvermittlerin und Theaterwissenschaftlerin. Für das Staatstheater Braunschweig inszenierte sie die Produktion »Isola« mit dem Kinder- und Jugendchor »Belcanto« für die Digitale Bühne. Gemeinsam mit den Sänger:innen schrieb sie den Text und setzte ihn im Bühnenbild von Kenny Rüdiger um. Mit »knistern knuspern rauschen« entwarf sie zusammen mit der Bühnenbildnerin Gretl Kautzsch, dem Komponisten Clemens K. Thomas und der Dramaturgin Johanna Schatke eine Produktion für die Allerkleinsten (0-3 Jahre) im Musiktheater. Für »Fake Voices« übernahm sie die künstlerische und organisatorische Projektleitung. Zusammen mit Erich Lesovsky (Komposition), Marta Bala (Video) und Stefanie Fischer (Dramaturgie) entwickelte sie einen Clubabend, in dem visuelle und akustische Komposition mit Mitteln des klassischen Musiktheaterklangs und digitalen Bearbeitungsprogrammen zusammenfließen. Mit ihrem aktuellen Projekt, dem »Ring-Modulator«, verlässt sie das Theater und sucht nach städtischen Frequenzen für einen solchen Stoff.

 

Iris Kleinschmidt studierte Theaterwissenschaft und Theaterpädagogik in Leipzig, Berlin und Brüssel. 2017 war sie Stipendiatin des deutschen Bühnenvereins innerhalb der Weiterbildung »Theater- und Orchestermanagement« an der Ludwig Maximilians Universität München. Dort promoviert sie seit 2021 bei David Roesner zu »Politischen Dimensionen im Musiktheater für Kinder und Jugendliche«. Seit März 2022 ist sie assoziiertes Mitglied im Graduierten Kolleg »Ästhetische Praxis« der Deutschen Forschungsgemeinschaft an der Universität Hildesheim.

©BJOERN_HICKMANN
keyboard_arrow_up

Die Veranstaltung wurde vorgemerkt

↦ Zu meinen gemerkten Veranstaltungen gehen
↦ Hinweis schließen