Ivi Karnezi

Die in Athen geborene Sopranistin wuchs in Norwegen auf und studierte Gesang an der Norwegischen Musikhochschule Oslo sowie Operngesang / Musiktheater an der Hochschule für Musik »Hanns Eisler« in Berlin. 2010 wurde sie Mitglied des Opernstudios an der Opéra National de Lyon, wo sie u. a. in Schönbergs »Von Heute auf Morgen«, Ullmanns »Der Kaiser von Atlantis«, Wagners »Parsifal« und Puccinis »Suor Angelica« zu erleben war. Beim Opernfestival Gut Immling debütierte sie 2011 als Donna Anna in Mozarts »Don Giovanni«; 2016 folgte mit Matthias Hermanns »Die Luft hier: Scharfgeschliffen« ihre erste Produktion in der Werkstatt der Staatsoper im Schillertheater Berlin. Ab 2013 war Ivi Karnezi freiberuflich tätig und sang an Häusern wie Den Norske Opera, Det Norske Teatret oder der Opéra de Dijon. Sie ist Gründungsmitglied des norwegischen Opern und- Musiktheaterensembles »Operakollektivet«. Von 2017 bis 2020 gehörte sie dem Ensemble des Staatstheaters Braunschweig an, wo sie sich u. a. als Elisabeth (»Don Carlo«), Vitellia (»La clemenza di Tito«), Mimì (»La bohème«), Hanna Glawari (»Die lustige Witwe«) und Tatjana (»Eugen Onegin«) präsentierte. Zuletzt war sie u. a. als Aida in einer Produktion der Den Jyske Opera zu erleben, die auf den großen Bühnen Dänemarks gastierte.

©Fotografie Bjoern Hickmann

Aktuelle Produktionen:

Burgplatz Open Air 2022: Aida

 

keyboard_arrow_up

Die Veranstaltung wurde vorgemerkt

↦ Zu meinen gemerkten Veranstaltungen gehen
↦ Hinweis schließen