Michał Prószyński

Michał Prószyński studierte an der Musikuniversität »Fryderyk Chopin« in Warschau Gesang und klassische Gitarre, bevor er 2016 an die Musikakademie Krakau und 2018 an die Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover wechselte. Er ist Preisträger zahlreicher Auszeichnungen, darunter der Zweite Preis im Internationalen Gesangwettbewerb »Goldene Stimmen« 2015, der 2. Preis im Ersten Polnischen Gesangwettbewerb »Jan Kiepura«, der 1. Preis im 19. Internationalen Gesangwettbewerb »Imrich Godin Iuventus Canti« 2017, der Sonderpreis der Silesia Stiftung in Vrable und der Sieg des Grand Prix im Wettbewerb »Vox Populi« in Jelenia Góra. Erste Bühnenerfahrung sammelte der Tenor u. a. 2015 in der Hauptrolle des Antonio in Stanisław Moniuszkos Operette »Das Nachtlager in den Apenninen«, als Harlequin in Karol Szymanowskis Ballett »Mandragora« beim 8. Festival der Polnischen Musik in der Krakauer Philharmonie 2017 sowie bei Konzerten im Kulturpalast und der Kongresshalle Warschau. Am Staatstheater Braunschweig ist er zudem in der »Lustigen Witwe« zu erleben.

keyboard_arrow_up

Die Veranstaltung wurde vorgemerkt

↦ Zu meinen gemerkten Veranstaltungen gehen
↦ Hinweis schließen