Rainer Mesecke

Rainer Mesecke stammt aus dem brandenburgischen Prenzlau und studierte Gesang an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg. Meisterkurse bei Robert Holl, Margreet Honig und Reri Grist ergänzen seine Ausbildung. Bereits während seines Studiums konnte er als Gast an der Staatsoper Hamburg überzeugen und arbeitete mit Ensembles wie den Hamburger Symphonikern oder dem Elbipolis Barockorchester zusammen. Konzertreisen führten ihn ins europäische Ausland und nach Russland. 2015 war er Preisträger beim »Internationalen Gesangswettbewerb der Kammeroper Schloss Rheinsberg« und gab im Jahr darauf sein Debüt als Eremit in Webers »Freischütz« bei den Wernigeröder Schlossfestspielen. Von 2017 bis 2019 war Rainer Mesecke Ensemblemitglied am Theater Hof, wo er sowohl mit Buffopartien als auch im seriösen Fach auf sich aufmerksam machte. Zu seinen Partien zählten dort u. a. Daland (»Der fliegende Holländer«), Sparafucile (»Rigoletto«) sowie General Bumm (»Die Großherzogin von Gerolstein«). Seit 2019 ist er Mitglied des Ensembles am Staatstheater Braunschweig und stand hier seither u. a. als Melisso (»Alcina«), Sprecher (»Die Zauberflöte«) und Baculus (»Der Wildschütz«) auf der Bühne. In der aktuellen Spielzeit wird er in »Das Rheingold«, »Cloclo« und »Dante« zu hören sein.

©Volker Conradus
keyboard_arrow_up

Die Veranstaltung wurde vorgemerkt

↦ Zu meinen gemerkten Veranstaltungen gehen
↦ Hinweis schließen