Sieglinde Feldhofer

Sieglinde Feldhofer studierte Gesang an der Kunstuniversität Graz. Seit 2008 gehört sie dem Ensemble der Oper Graz an, wo sie u. a. Mozarts Susanna und Zerlina, Musetta (»La bohème«), Humperdincks Gretel und Gänsemagd, Yvette (»Die Passagierin«), Ciboletta (»Eine Nacht in Venedig«), Hortense (»Der Opernball«), Franzi (»Ein Walzertraum«), Stasi (»Die Csárdásfürstin«), Mabel Gibson (»Die Zirkusprinzessin«), Ottilie (»Im weißen Rössl«), Jadja („Polnische Hochzeit“), Julie Jordan (»Carousel«), Gigi, Maria Rainer (»The Sound of Music«), Eliza Doolittle (»My Fair Lady«), Maria („West Side Story«), Hodel (»Anatevka«) sowie die Titelpartie in »Clivia« sang.
Weitere Engagements führten sie als Adele (»Die Fledermaus«) ans Salzburger Landestheater, nach Bozen und zu den Seefestspielen Mörbisch, wo sie auch als Mascha (»Der Zarewitsch«) und Briefchristel (»Der Vogelhändler«) zu sehen war. An der Volksoper Wien sang sie Franziska Cagliari (»Wiener Blut«) und Helene (»Der Opernball«), am Stadttheater Baden Sonja (»Der Zarewitsch«), Marzelline (»Fidelio«), Blanka von Lossin (»Die blaue Mazur«) und Lehárs Eva, beim Lehár Festival Bad Ischl war sie in »Wo die Lerche singt«, »Die Juxheirat«, »Die Rose von Stambul« und »Cloclo« zu hören.

2013 wurde sie im Rahmen des Österreichischen Musiktheaterpreises als Beste Nachwuchskünstlerin ausgezeichnet.

Aktuelle Produktionen:

Der Wildschütz

 

keyboard_arrow_up

Die Veranstaltung wurde vorgemerkt

↦ Zu meinen gemerkten Veranstaltungen gehen
↦ Hinweis schließen