Stefan Soltész

Stefan Soltész ist Ehrendirigent des Staatsorchesters Braunschweig und war hier von 1988 bis 1993 Generalmusikdirektor. Jüngst leitete er Konzerte beim Internationalen Beethovenfest in Bonn, beim Brucknerfest in Linz sowie Gustav Mahlers Achte Symphonie in Budapest. Stefan Soltész dirigiert überdies regelmäßig an den großen Opernhäusern Deutschlands und Europas, u. a. den Staatsopern in München, Berlin, Hamburg und Dresden, den Opernhäusern von Köln und Frankfurt sowie der Komischen Oper Berlin. Zuletzt leitete er die Neuproduktion von Leoncavallos »Zazà« am Theater an der Wien, gefolgt von einer Neuinszenierung des »Zigeunerbaron« in Berlin. In den vergangenen Jahren gastierte er an der Nederlandse Opera Amsterdam, am Teatro dell’opera di Roma, der Staatsoper Budapest, am Teatr Wielki Warschau, am Moskauer Bolschoi Theater, am Grand Théâtre de Genève, sowie bei den Festivals in Glyndebourne, »Anima mundi« in Pisa, beim Richard-Strauss-Festival in Garmisch und den Pfingstfestspielen in Baden-Baden. Auch in den Musikzentren Asiens, den Festspielen von Taipei (Taiwan) und Tongyeong (Korea), dem New National Theatre in Tokyo und der Oper von Shanghai, ist Stefan Soltész ein häufig gesehener Gast.


Sinfoniekonzerte und Rundfunkaufnahmen dirigierte Stefan Soltész u. a. in München, der Elbphilharmonie Hamburg, Hannover, Dresden, Berlin, Wien, Rom, Catania, Mailand, Genua, Basel, Bern, Paris, Moskau, Budapest, Nagoya und Palermo.


Stefan Soltész studierte an der Wiener Hochschule für Musik und darstellende Kunst Dirigieren bei Hans Swarowsky sowie Komposition und Klavier, leitete dort zahlreiche Ur-und Erstaufführungen und korrepetierte an der Wiener Staatsoper. Von 1983 bis 1985 war er ständiger Dirigent der Hamburgischen Staatsoper und in gleicher Position von 1985 bis 1997 an der Deutschen Oper Berlin tätig. Von 1992 bis 1997 wirkte er als Chefdirigent der Flämischen Oper Antwerpen/Gent. Von 1997 bis 2013 leitete er in Doppelfunktion als Generalmusikdirektor und Intendant die Essener Philharmoniker und das Aalto-Musiktheater, eine von zahlreichen Preisen und Ehrungen begleitete Ära. Stefan Soltész, österreichischer Staatsbürger ungarischer Herkunft, lebt heute in Berlin und kommt von dort aus seinen internationalen Verpflichtungen nach.

 

keyboard_arrow_up

Die Veranstaltung wurde vorgemerkt

↦ Zu meinen gemerkten Veranstaltungen gehen
↦ Hinweis schließen