Valentin Anikin

Valentin Anikin studierte Gesang am Konservatorium in Jekaterinburg, Russland. Erste Engagements führten ihn an die Oper Jekaterinburg und an die St. Petersburger Kammeroper mit Rollen wie Gremin (»Eugen Onegin«), Raimondo (»Lucia di Lammermoor«), Sparafucile (»Rigoletto«), Komtur und Leporello (»Don Giovanni«). 2013/14 war er Mitglied des Domingo-Colburn-Stein-Young-Artist-Programms der LA Opera, wo er u. a. als Zuniga (»Carmen«) und Pistola (»Falstaff«) zu erleben war. Von 2015 bis 2018 war er Ensemblemitglied am Nationaltheater Mannheim. Dort sang er Partien wie Colline (»La bohème«), Basilio (»Il barbiere di Siviglia«), Bonze (»Madama Butterfly«), König (»Aida«) oder Alidoro (»La Cenerentola«). Gastengagements führten ihn als Polizist und Sergeant in »Lady Macbeth von Mzensk« zu den Salzburger Festspielen sowie als 1. Gaydamak in Prokofjews »Semyon Kotko« an das Concertgebouw Amsterdam.

keyboard_arrow_up

Die Veranstaltung wurde vorgemerkt

↦ Zu meinen gemerkten Veranstaltungen gehen
↦ Hinweis schließen