©Volker Conradus
 
Staatsorchester

8. Sinfoniekonzert

 
Termine
Sonntag, 16.04.2023
11:00 Uhr, Großes Haus
Montag, 17.04.2023
20:00 Uhr, Großes Haus

Zyklus Komponistinnen
Zyklus Natur

 

Elena Firsova
The Garden of Dreams: Hommage an Schostakowitsch, op. 111

 

Jean Daetwyler
Alphornkonzert

 

Olga Neuwirth
Spraying Sounds of Hope

 

Claude Debussy
La Mer

 


Maurice Ravel war derart fasziniert von Scheherazade, der Erzählerin aus »Tausendundeiner Nacht«, dass er gleich zwei Werke dem Topos widmete: Eine Ouvertüre und einen Liedzyklus. Beide sind gleichzeitig eine Hommage an Nikolai Rimsky-Korsakov und dessen sinfonische Dichtung mit dem gleichen Titel. Der Liedzyklus, den das Staatsorchester mit Michaela Selinger als Solistin in diesem Konzert aufführen wird, entführt die Hörer:innen sofort in eine andere Welt und markierte den ersten großen Erfolg Ravels.

 

Das »Konzert für Orchester« wiederum ist das letzte vollendete Orchesterwerk des ungarischen Komponisten Béla Bartók, das er 1943, zwei Jahre vor seinem Tod, im amerikanischen Exil komponierte. Der Ortswechsel mag sich zwar auf das allgemeine Wohlbefinden Bartóks ausgewirkt haben, in seinem fünfsätzigen Werk allerdings bleibt er seinem Stil treu. So verbindet Bartók, der lange intensiv die ungarische Volksmusik erforscht hat, eben jene Elemente und Farben mit westlicher Musik zu einem Konzert, das bis heute einen festen Platz in den Konzertprogrammen der Welt innehat.

 

Musikalische Leitung Mario Parisotto
Solistin Eliana Burki, Alphorn

 

        keyboard_arrow_up

        Die Veranstaltung wurde vorgemerkt

        ↦ Zu meinen gemerkten Veranstaltungen gehen
        ↦ Hinweis schließen