©Volker Conradus
 
JUNGES! Staatstheater

Der Bär, der nicht da war

 
Termine
Sonntag, 19.03.2023
11:00 Uhr, Theater Fadenschein
Premiere

ab 4 Jahren

JUNGES! Schauspiel in Kooperation mit dem Theater Fadenschein
nach dem Bilderbuch von Oren Lavie

Konzept von Katharina Schmidt, Jessica Krepinsky, Roman Konieczny und Miriam Paul

 

»Bist du ich?«, steht auf einer Notiz, die der Bär aus seiner Tasche zieht. »Eine sehr gute Frage«, ergänzt der Bär und macht sich auf den Weg durch einen wundersamen Wald, um herauszufinden, ob er »ich« ist. Hier schließt er »alte Freundschaften« mit dem Bequemen Bergrind, mit dem Saumseligen Salamander und landet beim Kompass-Baum. Blöd nur, dass es im wundersamen Wald acht Richtungen gibt, in die man laufen kann, anstatt vier. Welche Richtung soll er einschlagen? Norden, Süden, Osten, Westen, Falsch, Richtig, Mittagessen oder Frühstück?

 

»Der Bär, der nicht da war« ist ein poetisches Kinderbuch von Oren Lavie. Fantasie- und liebevoll werden große, philosophische Fragen thematisiert. Wer bin ich? Welchen Weg soll ich gehen? Was ist Wahrheit? Das JUNGE! Staatstheater wird für diese Produktion mit dem Theater Fadenschein kooperieren. Das Regieduo besteht aus der Leiterin des Theaters Fadenschein Miriam Paul und der freien Regisseurin Katharina Schmidt, die bereits mit Inszenierungen wie »Gold!« und »Alice im Wunderland« begeisterte.

 

Besetzung
    • Regie: Katharina Schmidt, Miriam Paul
    • Bühne und Kostüme: Jessica Krepinsky
    • Musik: Frieder Hepting, Moritz Wappler
    • Video: Franziska Junge
    • Dramaturgie: Josef Bäcker
    keyboard_arrow_up

    Die Veranstaltung wurde vorgemerkt

    ↦ Zu meinen gemerkten Veranstaltungen gehen
    ↦ Hinweis schließen