©Volker Conradus
 
Musiktheater

Der Wildschütz

 
Alle Termine
Sonntag, 27.02.2022
11:15 Uhr, Kleines Haus
Einführungsmatinee
Samstag, 12.03.2022
19:30 Uhr, Großes Haus
Premiere
Freitag, 18.03.2022
19:30 Uhr, Großes Haus
Donnerstag, 21.04.2022
19:30 Uhr, Großes Haus
Sonntag, 08.05.2022
14:30 Uhr, Großes Haus
Freitag, 20.05.2022
19:30 Uhr, Großes Haus
Sonntag, 29.05.2022
19:30 Uhr, Großes Haus
Samstag, 04.06.2022
19:30 Uhr, Großes Haus
Samstag, 11.06.2022
19:30 Uhr, Großes Haus
Gewählter Termin close

Premiere

Samstag, 12.03.2022 um 19:30 Uhr

Großes Haus

Komische Oper von Albert Lortzing in 3 Akten

Libretto vom Komponisten nach dem Lustspiel »Der Rehbock oder Die schuldlosen Schuldbewussten« von August Friedrich Ferdinand von Kotzebue

in deutscher Sprache mit Übertiteln

 

Der Schulmeister Baculus hat ein Problem: Um bei seiner bevorstehenden Hochzeit ein üppiges Mahl auftischen zu können, hat er heimlich im Jagdrevier seines Dienstherren gewildert und nun droht der Graf, ihn für sein Vergehen zu entlassen. Dass Gretchen – seine Braut – anbietet, beim Grafen für ihn vorzusprechen, verschafft Baculus auch keine Erleichterung, denn die Vorliebe des Grafen für junge Frauen ist bekannt. Da kommt ein junger Student gerade recht, der scheinbar selbstlos anbietet, als Gretchen verkleidet um Gnade für Baculus zu bitten. Hinter dem studentischen Gebaren verbirgt sich jedoch die frisch verwitwete Baronin – die Schwester des Grafen –, die als vermeintliches Gretchen im Schloss nicht nur den Grafen bezaubert, sondern den Baron – den Bruder der Gräfin – gar dazu veranlasst, dem Schulmeister eine gewaltige Summe anzubieten, wenn dieser ihm »Gretchen« – also tatsächlich die verkleidete Baronin – abtritt.

 

Hinter der äußerst charmanten Fassade wartet Lortzings Spieloper mit bissiger Satire auf, von der keine Figur verschont bleibt. Denn obwohl sich schließlich alles zum Guten fügt, muss am Ende nicht nur der Schulmeister erkennen, dass nicht jeder Bock, den man schießt, einen guten Braten abgibt…

 

Andrea Schwalbach, die im Sommer 2021 Puccinis »Madama Butterfly« auf dem Burgplatz inszenierte, kehrt für den »Wildschütz« ans Staatstheater Braunschweig zurück.

 

Hinweis: Entsprechend den geltenden Corona-Verordnungen haben wir ein umfassendes Hygienekonzept erstellt, um Sie und andere vor Infektionskrankheiten zu schützen. Dazu gehört auch das Formular zur Besucherregistrierung, welches Sie sich hier herunterladen können und bitte ausgefüllt zu Ihrem Vorstellungsbesuch mitbringen. Wir bitten um Ihr Verständnis, dass wir Sie nur bei uns empfangen können, wenn Sie zur Einhaltung dieser Maßnahmen bereit sind. Vielen Dank!

Besetzung am 12.03.2022
      keyboard_arrow_up

      Die Veranstaltung wurde vorgemerkt

      ↦ Zu meinen gemerkten Veranstaltungen gehen
      ↦ Hinweis schließen