Die Hoffnung liegt in den letzten Zügen

Die Hoffnung liegt in den letzten Zügen

Eine Traumreise nach Motiven von Lars von Triers Film »Europa«

Uraufführung

Gerade noch von einem Erzähler durch eine beruhigende Atemübung geführt, finden wir uns unvermittelt in einem Zug wieder. Ohne Fahrschein. Ohne Ziel. Ruhig fahren wir durch die Nacht. Wir machen uns auf die Suche nach dem Zugführer und begegnen dabei ständig wandelnden Gestalten: Ein verirrter Schaffner, eine Frau, die einen verwaisten Kiosk betreibt, ein Soldat mit einem Fallschirm und eine Mutter, die sich vor ihrem Kind versteckt.


Ensemblemitglied Valentin Fruntke entwickelt zusammen mit dem Schauspieler Maximilian Kurth und dem Autor
Volkmar Günther in der Reihe DIY mit Eigenarbeiten des Schauspielensembles (»Undirty Dancing«, »Who Wants To Live Forever«) ein Experiment zwischen Lesung und Livehörspiel und den damit verbundenen Unausweichlichkeiten.

Besetzung

Regie & Text: Valentin Fruntke, Maximilian Kurth, Volkmar Günther
Rauminstallation: Wolf Gutjahr
Musik: Marlon Alberto Math


Internetpartner

Termine

So 20.10.2024
Aquarium
20:00
Die Hoffnung liegt in den letzten Zügen
Premiere