©Joseph Ruben
 
Schauspiel

Ein Sommernachtstraum

 
Gewählter Termin close

Premiere

Samstag, 21.03.2020 um 19:30 Uhr

Großes Haus

Alle Termine
Sonntag, 15.03.2020
11:15 Uhr, Kleines Haus
Samstag, 21.03.2020
19:30 Uhr, Großes Haus
Premiere
Samstag, 28.03.2020
19:30 Uhr, Großes Haus
Sonntag, 12.04.2020
19:30 Uhr, Großes Haus
Sonntag, 19.04.2020
14:30 Uhr, Großes Haus
Sonntag, 26.04.2020
18:00 Uhr, Großes Haus
Mittwoch, 29.04.2020
19:30 Uhr, Großes Haus
Freitag, 08.05.2020
19:30 Uhr, Großes Haus
Donnerstag, 21.05.2020
19:30 Uhr, Großes Haus
Freitag, 29.05.2020
19:30 Uhr, Großes Haus
Sonntag, 07.06.2020
19:30 Uhr, Großes Haus
Freitag, 12.06.2020
19:30 Uhr, Großes Haus

William Shakespeare

 

Die Mittsommernacht treibt die Liebenden hinaus in einen Traum. Oder ist es nur der Traum, der alle in die Liebe treibt? Theseus hat seine künftige Braut Hippolyta im Krieg gewonnen und fordert nun Liebe von der gewaltsam Eroberten. Lysander liebt Hermia und Hermia liebt Lysander. Ihr Vater aber liebt Demetrius und will, dass Hermia ihn heiratet. Helena liebt Demetrius. Aber der liebt sie nicht. Keiner liebt Helena. Also muss sie die Liebe anderer vereiteln. Eine blinde Jagd beginnt. Im Elfenreich sieht es nicht besser aus. Oberon und Titania sind zerstritten, weil es auf beiden Seiten Affären gab. Wohin wird das bloß führen?

Die Liebe ist: ein romantisches Versprechen. Eine gnadenlose Schablone. Ein lukratives Geschäftsmodell. Wahrscheinlich alles drei. Gerade der »Sommernachtstraum«, die heitere Umkehrung von »Romeo und Julia«, lässt alle Gewissheiten verschwimmen. Das Gefühl wird zur Wahrheit und die Realität zu einem absurden Schauspiel. Doch die Liebe muss ihre Unabhängigkeit gegen unzählige Facetten und verführerische Projektionen verteidigen.

 

keyboard_arrow_up

Die Veranstaltung wurde vorgemerkt

↦ Zu meinen gemerkten Veranstaltungen gehen
↦ Hinweis schließen