Dorothee Sturm, gespielt von Ana Yoffe, Salvatore Brandt, gespielt von Luca Füchtenkordt und Gus Brandt, gespielt von Simon Jensen sitzen gemeinsam im Auto.

Garland

Garland

Garland

Svenja Viola Bungarten

nach einem Film von Salvatore Brandt

Wer denkt bei Judy Garland nicht an den »Zauberer von Oz«? Wie das Mädchen Dorothy dem gelben Pflaster folgend den Weg nach Hause, den Weg zu sich selbst findet? Mit diesen Hollywood-Motiven arbeitet Svenja Viola Bungarten in ihrem 2021 uraufgeführten Stück, mixt dabei so geschickt und lustig eine überforderte Radiomoderatorin und einen autodidaktischen Filmemacher aus dem hitzegeplagten Mittelsachsen hinzu, dass am Ende ein sehr cooles Roadmovie zur Klimakatastrophe entsteht.

 

Svenja Viola Bungarten, 1992 in Koblenz geboren, studierte Szenisches Schreiben an der Universität der Künste Berlin. Ihre Texte wurden vielfach ausgezeichnet: u. a. 2016 Berliner Opernpreis, 2017 Nominierung für den Retzhofer Dramapreis, 2021 Autor:innenpreis des Heidelberger Stückemarkts, 2022 Else Lasker-Schüler-Stückepreis. Inszenieren wird »Garland« am Staatstheater Markus Heinzelmann – ehemaliger Künstlerischer Leiter des Theaterhauses Jena und seitdem als freier Regisseur unterwegs (u. a. am Deutschen Schauspielhaus Hamburg) –, dessen überzeugende Interpretation von »Biedermann und die Brandstifter« im April 2024 in Braunschweig wiederaufgenommen wird.

 

Aufführungsdauer: ca. 1 Stunde 55 Minuten, keine Pause

 

Hinweis: In der Vorstellung »Garland« kommt es inszenierungsbedingt zum Einsatz von Stroboskoplicht, das bei fotosensiblen Personen zu gesundheitlicher Beeinträchtigung führen kann.

Besetzung am 22.10.2023

Regie: Markus Heinzelmann
Bühne & Video: Stephan Weber
Kostüme: Giovanna Bolliger
Musik: Viktor Marek
Licht: Rasmus Huxhagen
Dramaturgie: Ursula Thinnes
Dorothee Sturm: Ana Yoffe
Judy Garland: Götz van Ooyen
Tante Em: Saskia Petzold
Onkel Henry: Klaus Meininger
Gus Brandt: Simon Jensen
Salvatore (Toto) Brandt: Luca Füchtenkordt
Lorna Luft: Saskia Taeger

Pressestimmen

»Regisseur Markus Heinzelmann kraftmalt mit seinem Ensemble ein grelles Mittelsachsen-Pandämonium in Zeiten der Dürre und der Depression… Das Ensemble zieht voll mit, Bühnenbildner Stephan Weber und Kostümbildnerin Giovanna Bolliger leben ihre Kreativität in einer filmreifen Bilderflut aus.«



Internetpartner

Termine


  Letzte Aufführung: Sa 16.12.2023