©Joseph Ruben
 
Schauspiel

Gaslicht

 
Gewählter Termin close

Premiere

Freitag, 20.03.2020 um 19:30 Uhr

Kleines Haus

Alle Termine
Sonntag, 15.03.2020
11:15 Uhr, Kleines Haus
Einführungsmatinee
Eintritt frei
Freitag, 20.03.2020
19:30 Uhr, Kleines Haus
Premiere
Sonntag, 22.03.2020
19:30 Uhr, Kleines Haus
Samstag, 28.03.2020
19:30 Uhr, Kleines Haus
Sonntag, 12.04.2020
19:30 Uhr, Kleines Haus
Mittwoch, 15.04.2020
19:30 Uhr, Kleines Haus
Freitag, 17.04.2020
19:30 Uhr, Kleines Haus
Freitag, 08.05.2020
19:30 Uhr, Kleines Haus
Freitag, 15.05.2020
19:30 Uhr, Kleines Haus
Freitag, 19.06.2020
19:30 Uhr, Kleines Haus
Freitag, 26.06.2020
19:30 Uhr, Kleines Haus

Kriminalstück von Patrick Hamilton
Deutsch von Günther Blöcker

 

Bella lebt mit ihrem Mann Jack in einem viktorianischen Haus im Londoner Nebel. Es ist schaurig, zugig und gaslampenbeleuchtet. Um die Ehe steht es auch nicht zum Besten. Es herrscht Psychoterror. Bella macht nicht nur alles falsch, nein, offenbar ist sie krank, ein Opfer von Wahnzuständen und unbewussten Zwangshandlungen – oder soll dies zumindest glauben. Es gäbe wohl eine gute Erklärung für die Geräusche aus der Wohnung darüber. Und auch dafür, dass das Gaslicht immer wieder infolge Druckabfalls an Kraft verliert. Nur: Wer würde ihr glauben? Was glaubt sie, selbst zu glauben? »Gaslicht« wurde 1940 als »Das Haus der Lady Alquist« mit Ingrid Bergman und Joseph Cotton verfilmt. Heute, da der psychologische Thriller gänzlich ins Fernsehen gewandert ist, verlangt das Genre auf der Bühne einen ganz eigenen Groove.

 

keyboard_arrow_up

Die Veranstaltung wurde vorgemerkt

↦ Zu meinen gemerkten Veranstaltungen gehen
↦ Hinweis schließen