©Joseph Ruben
 
Tanztheater

Vom Sinn der Sinnlichkeit

 
Termine
Samstag, 01.02.2020
19:30 Uhr, Kleines Haus
Einführungssoiree
Eintritt frei
Samstag, 08.02.2020
19:30 Uhr, Kleines Haus
Premiere
ausverkauft
Samstag, 15.02.2020
19:30 Uhr, Kleines Haus
Samstag, 29.02.2020
19:30 Uhr, Kleines Haus
Mittwoch, 11.03.2020
19:30 Uhr, Kleines Haus
Samstag, 21.03.2020
19:30 Uhr, Kleines Haus
Donnerstag, 26.03.2020
19:30 Uhr, Kleines Haus
Sonntag, 29.03.2020
19:30 Uhr, Kleines Haus
Sonntag, 19.04.2020
19:30 Uhr, Kleines Haus
Sonntag, 26.04.2020
19:30 Uhr, Kleines Haus

Gregor Zöllig
Uraufführung

 

Tanzen ist pure Sinnlichkeit – das Spüren des eigenen Körpers, die unmittelbare Berührung mit der Partnerin oder dem Partner, das Hören der Musik und auch das Betrachten von Bewegung verschmelzen zu einer Einheit und führen zu einem ganzheitlichen, sinnlichen Erlebnis, welches im Hier und Jetzt stattfindet. Diese Harmonie der Sinne findet im Moment statt und bringt uns mit der Welt in Einklang.
Doch können wir uns auf solch tiefe Erfahrungen von Sinnlichkeit heute noch einlassen? Mit der zunehmenden Digitalisierung sind wir zwar einer Unzahl von sinnlichen – vor allem visuellen – Eindrücken ausgesetzt, doch isolieren uns diese Eindrücke nicht viel mehr als dass sie uns mit anderen Menschen und der Welt zusammenbringen? Und können wir diese vielen Impressionen überhaupt noch konzentriert wahrnehmen und verarbeiten? Gregor Zöllig begibt sich mit seinem Ensemble auf die Suche nach der wahren Sinnlichkeit, die das Menschsein zwar ausmacht, uns aber zunehmend abhanden zu kommen droht.

 

Besetzung
  • Inszenierung und Choreografie: Gregor Zöllig
  • Bühne und Kostüme: Hank Irwin Kittel
  •  

keyboard_arrow_up

Die Veranstaltung wurde vorgemerkt

↦ Zu meinen gemerkten Veranstaltungen gehen
↦ Hinweis schließen