©Fotografie Bjoern Hickmann
 

Ausblick auf den Spielzeitstart 2020/21

 

 

Liebes Publikum,

 

wir befinden uns momentan in der Spielzeitpause. Nach den Theaterferien starten wir im September jedoch gleich mit unserem Theaterfest, drei Schauspiel-Premieren, einer Uraufführung des JUNGEN! Staatstheaters, dem 1. Sinfoniekonzert und der Eröffnungsfeier der neuen Spielstätte Lokpark in die neue Spielzeit 2020/21!

 

Zum Auftakt laden wir Sie am Sonntag, den 6. September von 14 bis 21 Uhr zu einem Theaterfest für die ganze Familie ein. Auf den Bühnen im Großen und Kleinen Haus sowie auf dem Vorplatz erwartet Sie ein Programm mit Konzerten, Tanz, Ausblicken auf die neue Spielzeit, One-Minute-Shows, einem Such-Spiel, einer Tombola und vielem mehr – alles mit viel Liebe, aber dank Corona nicht so dicht wie in den Vorjahren und auf die notwendigen Abstandsregelungen hin organisiert. Der Eintritt ist frei, man benötigt aber für die einzelnen Programmpunkte Zählkarten, die ab 13 Uhr ausgegeben werden.

 

Am folgenden Wochenende 11. bis 13. September stehen gleich zwei Schauspiel-Premieren und eine Uraufführung auf dem Programm – am Freitag »Frankenstein« nach Mary Shelley um 19:30 Uhr im Großen Haus, am Samstag »Gaslicht« von Patrick Hamilton um 19:30 Uhr im Kleinen Haus sowie am Sonntag die Uraufführung »Clevergirl« von Hartmut El Kurdi um 16 Uhr im Lokpark, der neuen Spielstätte des JUNGEN! Staatstheaters.

 

Am 20. September gehört der ganze Sonntag dem Staatstheater. Um 11 und 18 Uhr gibt das Staatsorchester Braunschweig unter der Musikalischen Leitung von Srba Dinić das 1. Sinfoniekonzert der neuen Saison (Franz Schubert, »Große Sinfonie in C-Dur«; Erich Wolfgang Korngold, Violinkonzert D-Dur op. 35). Ab 13 Uhr feiert das JUNGE! Staatstheater ein Eröffnungsfest für die ganze Familie im Lokpark. Um 20 Uhr eröffnet die Premiere »Bouvard und Pécuchet« nach Gustave Flaubert das in ein »Analogicum« verwandelte Aquarium im Kleinen Haus. In dieser (analogen) Spiel- und Forschungsstätte werden in der Saison 20/21 Digitalisierung, Künstliche Intelligenz und ihr Einfluss auf das Zusammenleben untersucht.

 

Der Vorverkauf für alle Vorstellungen im September und Oktober beginnt in diesem Jahr erst am 22. August, zunächst nur über die eigene Theaterkasse und das Kartentelefon (0531 1234 567) des Staatstheaters Braunschweig. So ist es möglich, mit dem Spielplan und den Kapazitäten der Zuschauersäle flexibel auf die jeweils geltenden Abstandsregelungen reagieren zu können.

 

Wir freuen uns sehr, Sie endlich wieder bei uns begrüßen zu können und wünschen Ihnen einen wundervollen Sommer!

 

keyboard_arrow_up

Die Veranstaltung wurde vorgemerkt

↦ Zu meinen gemerkten Veranstaltungen gehen
↦ Hinweis schließen