© Martin Walz
 
Musiktheater

Burgplatz Open Air 2022: Aida

 
Alle Termine
Sonntag, 26.06.2022
19:30 Uhr, Burgplatz
Dienstag, 28.06.2022
19:30 Uhr, Burgplatz
Mittwoch, 29.06.2022
19:30 Uhr, Burgplatz
Donnerstag, 30.06.2022
19:30 Uhr, Burgplatz
Freitag, 01.07.2022
19:30 Uhr, Burgplatz
Samstag, 02.07.2022
19:30 Uhr, Burgplatz
Sonntag, 03.07.2022
14:30 Uhr, Burgplatz
Sonntag, 03.07.2022
19:30 Uhr, Burgplatz

mit Audiodeskription

Dienstag, 05.07.2022
19:30 Uhr, Burgplatz
Mittwoch, 06.07.2022
19:30 Uhr, Burgplatz
Donnerstag, 07.07.2022
19:30 Uhr, Burgplatz
Freitag, 08.07.2022
19:30 Uhr, Burgplatz
Samstag, 09.07.2022
19:30 Uhr, Burgplatz
Sonntag, 10.07.2022
14:30 Uhr, Burgplatz
Sonntag, 10.07.2022
19:30 Uhr, Burgplatz
Dienstag, 12.07.2022
19:30 Uhr, Burgplatz
Mittwoch, 13.07.2022
19:30 Uhr, Burgplatz
zum letzten Mal
Gewählter Termin close

Sonntag, 10.07.2022 um 19:30 Uhr

Burgplatz

Oper in vier Akten von Giuseppe Verdi
Text von Antonio Ghislanzoni und Camille Du Locle
nach einem Szenario von Francois-Auguste-Ferdinand Mariette

 

»Wenn mir jemand vor zwei Jahren gesagt hätte, Sie werden für Kairo eine Oper schreiben, hätte ich ihn für verrückt gehalten, aber nun sehe ich, dass ich der Verrückte bin.« 1870 hatte Giuseppe Verdi vom ägyptischen Vizekönig das Angebot erhalten, ein Werk zur Eröffnung des Suezkanales und der neuen Oper in Kairo zu komponieren. Verdi nahm den Auftrag an, zumal es sich um ein ägyptisches Sujet handelte und er so die Möglichkeit erhielt, der italienischen Oper eine zur damaligen Zeit beim Publikum beliebte »orientalische Exotik« zu verleihen. Terminverschiebungen führten jedoch dazu, dass sich der Vorhang des Opernhauses zunächst für eine andere Oper Verdis (»Rigoletto«) hob und auch der Suezkanal musste ohne »Aida« eröffnet werden. Als diese aber 1871 endlich in Kairo zur Uraufführung kam, erreichten den abwesenden Komponisten Jubelstürme, die bereits ahnen ließen: »Aida« wird Verdis größter Erfolg – tatsächlich ist sie bis heute die meistgespielte Oper des Komponisten.

 

Erzählt wird die Geschichte Aidas, die am Hof des ägyptischen Königs als Sklavin gehalten wird. Niemand weiß, dass es sich bei ihr um die äthiopische Prinzessin und Tochter des Königs Amonasro handelt. Umso politischer wird ihre heimliche Liebe zu Radamès, der als Feldherr den Krieg gegen Äthiopien anführen soll. Der Konflikt schärft sich insofern noch, als dass auch Amneris, die Tochter des ägyptischen Pharaos, Gefühle für Radamès hat und bereits vermutet, dass die Sklavin ihre Konkurrentin ist…

 

Es entspinnt sich eine dramatische Geschichte um Liebe, Eifersucht, Loyalität und Verrat vor dem Hintergrund eines kriegerischen und machtbesessenen Staatsapparats, die Verdi meisterhaft mit monumentalen Chören, emotionalen Arien und ausgefeilten Stimmungsbildern in Musik gesetzt hat.

 

Für die Inszenierung des »Open Air«-Klassikers schlechthin wird Adriana Altaras ans Staatstheater Braunschweig zurückkehren, die zuletzt Richard Strauss’ »Elektra« im Großen Haus inszeniert hat. Die Musikalische Leitung übernimmt Generalmusikdirektor Srba Dinić, das Bühnenbild Christoph Schubiger und die Kostüme die mehrfach ausgezeichnete Kostüm- und Bühnenbildnerin Yashi.

 

Aufführungsdauer: ca. 2 Stunden und 50 Minuten, inklusive Pause

 


Fragen und Antworten zum Burgplatz Open Air finden Sie hier.

 

Hauptsponsor
Besetzung
keyboard_arrow_up

Die Veranstaltung wurde vorgemerkt

↦ Zu meinen gemerkten Veranstaltungen gehen
↦ Hinweis schließen