©Volker Conradus
 
Schauspiel

Der Weg der Arbeitenden Klasse ins Paradies

 
Alle Termine
Sonntag, 04.12.2022
20:00 Uhr, Aquarium
Einführung ins Paradies II: Themenabend »Normalvertrag Bühne«
Samstag, 14.01.2023
20:00 Uhr, Aquarium
Einführung ins Paradies III: Themenabend »Vor der Kamera«
Freitag, 20.01.2023
20:00 Uhr, Aquarium
Premiere
Premierenfeier im Anschluss
Gewählter Termin close

Sonntag, 04.12.2022 um 20:00 Uhr

Aquarium

Einführung ins Paradies II: Themenabend »Normalvertrag Bühne«

Ein Projekt von Daniele Szeredy nach dem Film »La classe oparaia va in Paradiso« von Elio Petri und Ugo Pirro
Uraufführung

 

1971. Lulù, Prototyp des männlichen Beschäftigten in der Schwerindustrie, folgt den Aufstiegs- und Konsumversprechen des Wirtschaftsbooms und nimmt ungeheure Arbeitszeiten und körperliche Anstrengung in Kauf. Nach einem Arbeitsunfall erkennt er seine entfremdete Lage, politisiert sich und verliert den Arbeitsplatz. Durch gewerkschaftlichen Druck wird er zu leicht verbesserten Bedingungen wiedereingestellt. Zurück am Fließband, umgeben vom Lärm der Maschinen, erscheint ihm im Traum die Wand, die die Arbeitende Klasse durchbrechen muss, um ins Paradies zu gelangen. Fünfzig Jahre später schleppen prekär Beschäftigte Pakete die Treppe hinauf oder Schmutzwäsche hinunter, befüllen Supermarktregale, antworten am Ende von Hotlines, steuern Lkw, Busse oder die Räder von Bringdiensten. Vereinzelt und unorganisiert scheinen zersplitterte Gruppierungen nur für ihr individuelles Wohl zu kämpfen. Gleichzeitig lässt der Wirtschaftswandel, geprägt von Outsourcing, Flexibilisierung und Digitalisierung, alte Emanzipationslosungen überholt und utopisch klingen. Aber die Arbeitende Klasse besteht weiter, sichtbar als Körper im öffentlichen Raum und zugleich unsichtbar als politische Stimme. Und sie sucht weiter nach ihrem Weg ins Paradies.

 

Einführung ins Paradies II: Themenabend »Normalvertrag Bühne« am 04.12.2022

Im Theaterprojekt »Der Weg der Arbeitenden Klasse ins Paradies« beschäftigt sich Autor und Regisseur Daniele Szeredy vor der Folie historischer Arbeitskämpfe mit aktuellen (prekären) Arbeitsverhältnissen und Möglichkeiten solidarischen Verhaltens.  Aber manchmal ist es gut, den Blick zu allererst einmal auf sich selbst zu richten, Arbeitsstrukturen und –organisation der eigenen Institution kritisch zu befragen.

In diesem Themenabend beschäftigen sich Daniele Szeredy und Céline Karow mit dem sogenannten »Normalvertrag Bühne«: An manchen Stellen ist er peinlich genau, an anderen bietet er weite Auslegungsräume. Zusammen mit allen überwiegend künstlerisch Tätigen geht er der entscheidende Frage nach: Wie viel Energie produzieren 108 Seiten Papier, wenn man sie verbrennt?

 

Eintritt frei.

 

 

 

Besetzung
    keyboard_arrow_up

    Die Veranstaltung wurde vorgemerkt

    ↦ Zu meinen gemerkten Veranstaltungen gehen
    ↦ Hinweis schließen