Mut. Den braucht man, wenn man der Welt offen begegnen möchte. Das (Zusammen)Leben ist komplex und Komplexität erfordert Verständnis, Geduld und Kreativität der Einzelnen, um dennoch verbindend zu wirken.

 

Sich auf Tanz einzulassen, braucht auch Mut. Warum? Und was hat das mit dem Zusammenleben zu tun? Der nach einer Vorstellung ausgesprochene Satz »Hast du etwas verstanden?« führt uns zur Frage, was es braucht, um etwas nachvollziehen zu können, um einander zu verstehen. Je konkreter die Worte und die Situation, je homogener die Gruppe, umso scheinbar eindeutiger die Kommunikation. Die Welt, in der wir leben, ist jedoch weit und vielschichtig. Und doch ist es möglich, dass wir zusammenkommen. Wir stehen uns mit unterschiedlichen Erfahrungen, Einstellungen und Träumen gegenüber und versuchen, einander zu begegnen.

 

Auch der Körper hat eine eigene Sprache, eine innere Welt, aus der er schöpft, wenn er tanzt. Das Ideal, dass Sender und Empfänger in der Kommunikation genau dasselbe fühlen und sagen und hören, verliert sich in der Heterogenität unserer modernen Welt. Statt an dem Wunsch zu scheitern, das Verständnis an den Sender zu koppeln, kann es umso befreiender sein, den Blick nach innen zu wenden und das wirken zu lassen, was zum Herzen spricht; was aus eigenen Erfahrungen in die Gegenwart reicht. Abstrakte Kommunikation in Form von Bewegung anzunehmen und für sich schlüssig umzuwandeln, beansprucht Mut. Mut zur Lücke, Mut zur Leerstelle und letztendlich Mut, Dialoganstöße zuzulassen und mitzunehmen. Mut, das Gesehene und das Gefühlte nach einer Vorstellung mit eigenen Worten zu versehen und diese als wahr und gültig aus dem Theater zu tragen. So wie im richtigen Leben.

 

Wir danken für Ihre Neugier an unserer Arbeit und freuen uns auf viele neue Begegnungen mit
Ihnen.

 

Ihr

Gregor Zöllig und das Team des Tanztheaters

»Bewegung ist die Befreiung von Energie durch eine muskuläre Antwort auf einen inneren oder äußeren Reiz.«

Jean Cebron

keyboard_arrow_up

Die Veranstaltung wurde vorgemerkt

↦ Zu meinen gemerkten Veranstaltungen gehen
↦ Hinweis schließen